Zurück
 
 

Strafverteidigung kompakt - Frankfurt a. M.

Ausgebucht

Donnerstag, 18. November 2021, 13:30 Uhr bis Freitag, 19. November 2021, 20:00 Uhr
Seminarnummer 72258-21

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO. (15 Vortragsstunden)

An wen richtet sich das Seminar?
Das Seminar richtet sich an Rechtsanwälte/-innen, die Mandate mit Betäubungsmitteldelikten bearbeiten oder bearbeiten wollen, insbesondere an Fachanwälte/-innen für Strafrecht.

Worum geht es?
Losgelöst von der Hektik des Büroalltags werden aktuelle Brennpunkte der strafrechtlichen Praxis behandelt. Besuchen Sie den ganzen Kurs oder stellen Sie interessante Themen zu je 5 Vortragsstunden nach Ihren Bedürfnissen zusammen.

Block 1: Praktikerseminar: Überprüfung von Zeugenaussagen auf ihre Zuverlässigkeit (Dr. Maurer)
Donnerstag, 18. November 2021, 13:30 Uhr - 19:00 Uhr (5 Vortragsstunden)

Worum geht es?
Der BGH betont ständig, dass die Überzeugungsbildung auf objektiven Grundlagen basieren muss. Das zwingt die Gerichte, in den Tatsacheninstanzen bei der Bewertung von Aussagen mit einer zuverlässigen und anerkannten Methode zu arbeiten. Dadurch wird die Beweiswürdigung - in allen Rechtsgebieten - transparenter, nachvollziehbarer und vor allem überprüfbarer und damit für Anwälte besser angreifbar.

Was sind die Schwerpunkte?
• Methodik der Aussagenanalyse
• Populäre, aber völlig ungeeignete Methoden erkennen
• Lügen rationaler und sicherer aufdecken
• Die häufigsten Irrtümer, die zu Verfälschungen in Aussagen führen können
• Dem Gericht unbewusste Fehler(-quellen) bewusst machen – bestehende Überzeugungen erschüttern
• Fehler in der Beweiswürdigung rügen
• Absprachen von Beteiligten aufdecken

Block 2: Neuere Rechtsprechung des BGH zum Strafrecht und Strafverfahrensrecht (Prof. Graf)
Freitag, 19. November 2021, 8:00 Uhr bis 13:30 Uhr (5 Vortragsstunden)

Worum geht es?
Anhand der neuesten Rechtsprechung des BVerfG und des BGH werden die aktuellen Tendenzen der wichtigsten Entscheidungen der letzten zwölf Monate, Anfrage- und Vorlageverfahren sowie neuere Praxisfragen erörtert, sowohl in materieller als auch in verfahrensrechtlicher Hinsicht.

Was sind die Schwerpunkte?
• Rechtsprechung des BGH zur Versuchsstrafbarkeit, zur Abgrenzung Täterschaft und Teilnahme, zum Rücktrittsrecht und Fragen
   einer Notwehr
• Strafzumessungsfragen, Schadenswiedergutmachung, Täter-Opfer-Ausgleich (TOA), Verbot der Doppelverwertung,
   Gesamtstrafenbildung
• Aktuelle Fragen der Unterbringung und Sicherungsverwahrung
• Einzelfragen der gefährlichen Körperverletzung, Körperverletzung mit Todesfolge sowie Aussetzung
• Betrug und Untreue, aktuelle Fragen des Hehlereitatbestandes
• Computerstraftaten, Computerbetrug, Kreditkartenfälschung/-betrug
• Eingriffsmaßnahmen nach der StPO: Zulässigkeit und Rechtmäßigkeit einzelner Maßnahmen, Verwertungsverbote, Rechtsmittel
• Beweisantragsrecht, Ablehnung von Beweisanträgen, Revisionsmöglichkeiten
• Verständigung im Strafverfahren: Rechtsprechung und aktuelle Streitfragen
• Verfahrensverzögerungen und Kompensation gem. §§ 198 ff. GVG
• Revisionsrügen: Formalien, Fristen, Zulässigkeit
• Begründung einer Verfahrensrüge
• Überblick über Betäubungsmittelstraftaten
• Jugendstrafrecht, Strafbarkeit von Heranwachsenden

Block 3: Betäubungsmittelstrafrecht (Baier)
Freitag, 19. November 2021, 14:30 Uhr bis 20:00 Uhr (5 Vortragsstunden)

Worum geht es?
Das Seminar thematisiert neben dem materiellen Betäubungsmittelstrafrecht insbesondere systematische praxisrelevante Verteidigungsstrategien sowie die korrespondierende aktuelle Rechtsprechung.

Was sind die Schwerpunkte?
• Verteidigung im materiellen Recht (Tatbestände, Rechtsfolgen, § 64 StGB etc.)
• Verteidigung im Ermittlungsverfahren und Zwischenverfahren (Einstellungsmöglichkeiten, Aufklärungshilfe etc.)
• Verteidigung in der Hauptverhandlung (Einvernehmliche Lösungen, streitige Hauptverhandlung, Verwertungsverbote, TKÜ,
   Onlinedurchsuchung, verdeckte Ermittler, Lockspitzel etc.)
• Verteidigung in der Strafvollstreckung (Zurückstellungsverfahren nach § 35 BtMG,  Abgrenzungsschwierigkeiten zu § 64 StGB etc.)
• Einziehung im BtM Verfahren und entsprechende Verteidigungsansätze

Wer referiert?
• Andreas Baier, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht, Stuttgart
• Prof. Dr. Jürgen P. Graf, Rechtsanwalt, Richter am BGH a. D., Karlsruhe
• Dr. Frank Maurer, Vorsitzender Richter am LG, Stuttgart, Lehrbeauftragter der Eberhard Karls Universität Tübingen

Wo findet das Seminar statt?
Frankfurt a. M.
Leonardo Hotel Frankfurt City South • Fon 069 / 67840
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 21. Oktober 2021 • EZ/ÜF 114,- EUR

Sie haben die Möglichkeit, den gesamten Kurs oder auch Seminarblöcke nach Ihrer Wahl zu buchen.

Gebühr:
je Block:
155,- EUR RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/
                 Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
260,- EUR Mitglieder Anwaltverein
285,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Gesamter Kurs:
372,- EUR RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/
                 Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
624,- EUR Mitglieder Anwaltverein
684,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen • Arbeitsessen • Arbeitsunterlagen • WertGarantie

Ihre Ansprechpartnerin: Angelique Hilliges, Fon 030 / 726153-122, hilliges[at]anwaltakademie.de

  • Ihre Schritte zur Buchung

Warenkorb Warenkorb Warenkorb Logo

Anmelden

Neuregistrierung

Adresse

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Anrede / Beruf*
Fon (geschäftlich)
Titel
Fax
Weitere Titel
Fon (privat)
Vorname*
Mobil
Namenspräfix
E-Mail*
Nachname*
Wir empfehlen die Angabe einer persönlichen Mailadresse, da die Registrierungsbestätigung mit Ihrem unverschlüsselten Passwort an diese Adresse gesendet wird.
Firmenbezeichnung
z. B. Kanzlei, Rechtsanwälte etc.
Firmenname
USt-IDNr.
Straße*
PLZ*
Ort*
Land

Mitgliedschaft


Zulassungsdatum bzw. Datum 2. Staatsexamen (wenn es weniger als 3 Jahre zurückliegt)

tt.mm.jjjj
Diese Angabe wird benötigt, um eine evtl. gültige Ermäßigung anzurechnen.

Passwort

Benutzername*
Bitte wählen Sie ein Passwort mit mindestens 6 Zeichen, inklusive mindestens einer Ziffer oder einem Sonderzeichen. Das Passwort darf nicht mit dem Benutzernamen identisch sein.
Passwort*
Passwort bestätigen*
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*