DeutscheAnwaltAkademie

Pferderechtstag

17. Deutscher Pferderechtstag 

Pferderechtstag

Freitag, 18. Juni 2021, 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
im Hotel La Strada, Kassel

An wen richtet sich das Seminar?
Der Deutsche Pferderechtstag ist das führende Expertenforum für Rechtsanwälte/-innen, Fachtierärzte/-innen für Pferde und Sachverständige für Pferde zur fachlichen Weiterbildung und zum kollegialen und interdisziplinärem Austausch auf dem Gebiet des Pferderechts, der Pferdemedizin und damit verbundenen Themen.

Worum geht es (vorläufige Themen)?
2021 wird traditionell mit dem aktuellsten Schuldrechtsupdate zum Pferdekaufrecht und damit verbundenen Fragen von Prof. Dr. Ansgar Staudinger praxisorientiert beginnen. Hier werden die relevantesten Urteile und Rechtsentwicklungen für den nationalen und internationalen Pferdehandel sowie sonstige Probleme der Pferdewirtschaft dargestellt und die daraus notwendigen Umsetzungen für die Praxis. Bis zum 01.07.2021 muss Deutschland die europäische Richtlinie RL 771/2019/EU (Warenkaufrichtlinie) in deutsches Recht umsetzen. Das hat erhebliche Folgen für die Gewährleistung im Vieh – und Tierhandel und im Verbrauchsgüterrecht zur Folge. Dazu liegen bereits Regierungsentwürfe zur Änderung der Kaufrechtsbestimmungen im BGB vor, welche jedoch den Tierhandel nicht, wie eigentlich möglich, davon ausnehmen. Ob die umfangreichen Stellungnahmen zu den Gesetzentwürfen z. B. von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in der Politik noch berücksichtigt werden ist aktuell noch offen, weshalb man sich proaktiv mit den erwartbaren Gesetzesänderungen auf dem Deutschen Pferderechtstag auseinandersetzen wird.

Weitere Themenbereiche sind fernabsatzrechtliche Probleme beim Handel mit Pferden insbesondere bei Hybrid- und Onlineauktionen, verbunden mit einem Insiderbericht eines führenden Pferdeauktionsveranstalters. Ein besonderes Thema für die anwaltliche Praxis ist das Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes wenn Pferde betroffen sind. Hier gibt es oft erhebliche Probleme über welche für die Anwaltspraxis vorgetragen wird. Das tierärztliche Schwerpunktthema 2021 wird die Leitfadensammlung zu häufigen tierärztlichen Tätigkeiten in der Pferdepraxis und deren Bedeutung für das Haftungsregime in Pferdepraxen sein. Dabei geht es unter anderem um Fragen zu Aufklärungspflichten von Pferdetierärzten, zu Kaufuntersuchungen bis zu Behandlungen und Impfungen welche von Prof. Dr. med. vet. Karsten Feige aus Hannover kompetent beantwortet werden.  

Das vollständige Programm und die Referenten werden auf der Webseite www.pferderechtstag.de vorgestellt. Dort kann man sich auch für einen Newsletter anmelden, wenn man nichts verpassen will.

Programm am Vorabend:
Das come-together der Pferdecommunity findet zwanglos in den Restaurants des Tagungshotels statt unter Berücksichtigung der Corona Regeln.

Veranstaltungsleitung:
Thomas Doeser, Rechtsanwalt, Tübingen

Gebühr
190,- EUR Studierende und Referendare/-innen auf Anfrage
390,- EUR Mitglieder Anwaltverein/Mitglieder GPM
420,- EUR Nichtmitglieder
  68,- EUR Hotelkostenpauschale pro Person (2 Kaffeepausen, Tagungsgetränke im Tagungsraum, Mittagessen, Technik, Raumkosten)

Alle Preise zzgl. gesetzl. USt.

Veranstalter: equimedia® event agentur Tübingen in Zusammenarbeit mit der DeutschenAnwaltAkademie GmbH Berlin

Weitere Informationen und Anmeldung direkt über www.pferderechtstag.de oder
Fon 07071 600363, Fax 07071 600345, info@pferderechtstag.de

Fördermöglichkeiten

Können Sie eine Bezuschussung für Ihre Fortbildung bei der Anwaltakademie beantragen?

Die Förderung von Weiterbildung ist je nach Bundesland unterschiedlich geregelt. Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Regelungen. Klicken Sie auf Ihr Bundesland, um detailliertere Angaben einzusehen, die Ihnen erläutern, ob Sie eine Bezuschussung beantragen können ...