Zurück | Weiter

38. Fachanwaltslehrgang Handels- und Gesellschaftsrecht - 6. Baustein

Unternehmenskauf und Anteilsübertragung, Konzernrecht, verbundene Unternehmen, Bezüge zum Kartellrecht
Umwandlungsrecht mit steuerrechtlichen Bezügen

Unternehmenskauf und Anteilsübertragung, Konzernrecht, verbundene Unternehmen:
Teil I Unternehmenskauf und Anteilsübertragung:
Vorvertragliches Stadium: Funktion, Bindungswirkung und Rechtsfolgen von letter of intent, Optionsvereinbarung, Vorvertrag
Due Diligence: Inhalt der Prüfung, rechtliche Rahmenbedingungen, Auswirkungen auf die Gewährleistung, Organpflichten
Kauf- und Übertragungsvertrag: Unterscheidung zwischen asset deal oder share deal; Gewährleistungsrechte beim Kauf eines Unternehmens und vertragliche Modifikation aus Käufer- bzw. Verkäufersicht
Unternehmensbewertung: Grundbegriffe und vertragliche Umsetzung, Zahlungsmodus, Abwicklung der Zahlung und Sicherheiten
Haftungsrisiken des Erwerbers: wesentliche Fallgruppen
Außerdem: arbeitsrechtliche Konsequenzen, Veräußerungs- und Verfügungsbeschränkungen (z.B. Kartellrecht), wettbewerbsrechtliche Regelungen, zu beachtende Formvorschriften

Teil II Konzernrecht, verbundene Unternehmen
Gesetzliche Rahmenbedingungen: §§ 15 ff., 291 ff. AktG; Unternehmensverträge: Abschluss und Rechtsfolgen; Minderheitsaktionäre: Rechte, „Squeeze out“; GmbH-Konzernrecht: Besonderheiten, Haftungsprobleme

Umwandlungsrecht mit steuerrechtlichen Bezügen: steuerlicher Rechtsformvergleich, Systematik der des Umwandlungsrechts, gesellschaftsrechtliche Voraussetzungen, steuerrechtliche Rechtsfolgen, von dem Personenunternehmen in die Kapitalgesellschaft, von der Kapitalgesellschaft in das Personenunternehmen, Verschmelzung und Spaltung von Unternehmen, Gestaltungsmöglichkeiten und Haftungsgefahren für den Berater

Dozenten:

Berlin
Donnerstag, 5. Dezember 2019, 9.00 Uhr bis Samstag, 7. Dezember 2019, 14.00 Uhr
(20 Vortragsstunden)

Hollywood Media Hotel * Fon 030 / 889100