Zurück | Weiter

35. Fachanwaltslehrgang Versicherungsrecht - 3. Baustein

Allgemeine Haftpflichtversicherung, Pflichtversicherung, private und betriebliche Haftpflicht, Bauwesenversicherung, Grundzüge der Kreditversicherung und Vertrauensschadenversicherung; Haftpflichtversicherung der freien Berufe

Grundzüge des Pflichtversicherungsrechts auch in Bezug auf die Stellung des geschädigten Dritten; Grundzüge der betrieblichen Haftpflichtversicherung; Grundzüge der allgemeinen privaten Haftpflichtversicherung (Schadensarten; Vorsorgeversicherung, Serienschadenklausel, Ausschlusstatbestände, Obliegenheiten und Rechtsfolgen sowie Versicherung für fremde Rechte)

Wirtschaftliche Bedeutung und Arten der Kreditversicherung; Abgrenzung zur Kautionsversicherung; gesetzliche Grundlagen; allgemeine Bedingungen der Warenkreditversicherung; Inhalt des Versicherungsschutzes; Versicherungsfall und Entschädigungsleistung; gesetzliche und vertragliche Pflichten und Obliegenheiten; Ende des Versicherungsschutzes; Zession von versicherten Forderungen und Ansprüchen aus dem Kreditversicherungsvertrag

Wirtschaftliche Bedeutung und Produktformen der Vertrauensschadenversicherung (VSV); Gegenstand der VSV; Umfang des Versicherungsschutzes; versicherte Vertrauenspersonen; mitversicherte Unternehmen; versicherter Zeitraum; Versicherungssumme und Selbstbeteiligung; Versicherungsfall "V" bei identifiziertem und bei nicht identifiziertem Schadenverursacher; nicht erstattungsfähige Schäden, Pflichten und Obliegenheiten des VN; Voraussetzungen und Zahlung der Entschädigungsleistung; Schäden in ausländischer Währung; Abtretung und Rechtsübergang; Regress; Kündigung nach dem Versicherungsfall, Verjährung
Bauwesenversicherung (auch unter dem Aspekt der Sachversicherung); versicherte Risiken für Bauherren: Schäden bei Neubauten oder Sanierung, z.B. Vandalismus, Überschwemmung/Hochwasser, Diebstahl eingebauter Sachen, Abgrenzung von Mängelansprüchen; versicherte Risiken für Unternehmerleistung, z.B. Schäden an versicherten Bauleistungen, Diebstahl lagernder Baumaterialien, Abgrenzung von Bauherrenhaftpflichtversicherung, Betriebshaftpflichtversicherung des Bauunternehmers; ausgeschlossene Risiken; Versicherungssummen, Entschädigungsberechnung; Obliegenheiten; Sachverständigenverfahren; Regressprobleme

Berufshaftpflichtversicherungen: Haftpflichtversicherungen des Rechtsanwalts, Notars, Steuerberaters und Wirtschaftsprüfers; gesetzliche Vorgaben; Versicherungsgegenstand, versicherte Tätigkeiten, versicherter Zeitraum, Versicherungsnehmer und versicherte Personen, Versicherungssumme, Serienschaden, Stellung der Sozien, Mitarbeiter und Vertreter; Verhalten im Schadensfall; Versicherungsschutz bei gemischter Sozietät; Verhältnis Haftungsprozess zum Deckungsprozess; weitere Versicherungssysteme im Bereich des Notariats (Notarkammern, Vertrauensschadenfonds); Haftpflichtversicherung der Ärzte und anderer Heilberufe (Grundlage für die Pflichtversicherung; Haftungsverhältnis Arzt/Krankenhausträger/Patient, Deckungsverhältnis Arzt/Krankenhausträger/Versicherer, versicherte Personen, versicherte Risiken, Schadensarten und Deckungssummen, Zivilrechtschutz bei Anspruchsabwehr sowie Strafrechtschutz, Spätschadenrisiko, Nachhaftungsversicherung und Obliegenheiten); Haftpflichtversicherung für Organmitglieder juristischer Personen, Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung; sonstige Berufshaftpflichtversicherungen (Hausverwalter, Sachverständiger, Architekten, Richter usw.)

Rainer-Karl Bock-Wehr, Rechtsanwalt und Mediator, Leiter Kompetenzcenter Firmen, HDI Versicherung AG, Köln
Erich Hartmann, Rechtsanwalt, Wesseling
Kerstin Hartwig, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Versicherungsrecht, Leipzig
Dr. Thomas Langen, Rechtsanwalt, Atradius Kreditversicherung, Köln
Christian Thesenvitz, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Husum

Köln
Donnerstag, 5. Dezember 2019, 9.00 Uhr bis Samstag, 7. Dezember 2019, 18.45 Uhr
(24 Vortragsstunden)

nH Hotel Köln Altstadt * Fon 0221 / 2722880