Zurück | Weiter

13. Fachanwaltslehrgang Agrarrecht - 1. Baustein

Agrarspezifische Fragen des besonderen Schuldrechts (Landpachtrecht) inkl. Verfahrensrechts; Pferdekauf, Tierarzthaftung; Erb-, Familien- und Pflichtteilsrecht; Besonderheiten der Vertragsgestaltung und besondere Vertragstypen, Kooperationen, Maschinengemeinschaften, Gesellschaften

Landpacht, Landpachtvertrag, Anerkennung von Pachtverträgen zur Vermeidung der Milchabgabe, Eiserne Pacht, Hofpachtvertrag, Mehrheit von Personen, Pflichten des Pächters, Beendigung, Formbedürftigkeit, agrarspezifische Lieferverhältnisse

Sachmängel beim Pferd und Gewährleistung, Pferde im Verbrauchsgüterkauf, Auktionsrecht, Tierarzthaftung, Vertrag mit Schutzwirkung zugunsten Dritter, Haftungsbegrenzung und AGB

Landwirtschaftserbrecht: Anerbenrechte; Landguterbrecht des BGB; Landwirtschaftsverfahrensgesetz; Höfeordnung; gesetzliche Erbfolge: Rechtsstellung des Erben; gesetzliche Verwandtenerbfolge; gesetzl. Erbrecht des eingetragenen Lebenspartners; Unterhaltsanspruch; Auskunftsansprüche; Erteilung eines Erbscheins; Pflichtteilsrecht: Gläubiger und Schuldner des Pflichtteilsanspruchs; Schutz des Pflichtteilsberechtigten vor Beeinträchtigungen seines Pflichtteils; Auskunftsanspruch; Verjährung

GbR: Einlageverpflichtungen, Sondervergütungen, Gewinn und Verlustverteilung, Todesfall, Auseinandersetzung; GmbH & Co. KG: Geschäftsführung, Flächenerwerb nach EALG; GmbH: besondere Anwendungsbereiche; Maschinengemeinschaften: Rechtsformen, Verwaltungsaufgaben, Förderungen für Kooperationen; Erzeugergemeinschaften: Betriebsübertragung, Übertragung, Vertragsgegenstand im landwirtschaftlichen Betrieb, Altenteil, Geschwisterabfindung, Nachabfindung

Wer referiert?
Ingo Glas, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Agrarrecht und Steuerrecht, Rostock
Wolfgang Häberle, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht, Friedrichshafen
Claudia Uhthoff, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Agrarrecht und Verkehrsrecht, Neustadt-Glewe

Hannover
Dienstag, 9. November 2021, 13.00 Uhr bis Freitag, 12. November 2021, 18.45 Uhr
(24 Vortragsstunden)