Zurück | Weiter

13. Fachanwaltslehrgang Agrarrecht - 5. Baustein Präsenz+Online

Flurbereinigung und Flurneuordnungsverfahren; EG-Wettbewerbsrecht und Kartellrecht; Agrarspezifisches Ordnungswidrigkeiten und Strafrecht

Flurbereinigungsbehörden; Teilnehmergemeinschaft; temporäre Einschränkung des Eigentums; Neugestaltung des Flurbereinigungsgebietes; Grundsätze der Landabfindung; geschützte Flächen; Flurbereinigungsplan; Anspruch auf Ausbau; vorläufige Besitzanweisung; Übergang von Besitz und Nutzung; Wahrung der Rechte Dritter; Rechtsbehelfe; Widerspruchsverfahren; Spruchstelle

Systematik der Anwendung der Wettbewerbsvorschriften (Art. 81 und 82 EG) auf die Produktion landwirtschaftlicher Erzeugnisse und den Handel; Unternehmensbegriff; Freistellungstatbestände; Notwendigkeit von Kartellabsprachen; deklaratorische Wirkung einer Positiventscheidung

Agrarspezifische Tatbestände: OWi, Bußgeldvorschriften, VerbrG i.V.m. AbfVerbrBußV, Binnenmarkt-TierseuchenschutzVO, § 62 BImSchG, § 14 TierNebG, VO zum Schutz von Tieren im Zusammenhang mit der Schlachtung oder Tötung, § 18 TierschutzG, § 16 LFGD, Geldbuße, Gewerbezentralregister
Agrarspezifische Delikte: Gewässerverunreinigung, unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen, unerlaubtes Betreiben einer Anlage, Organisationsverschulden, Betrug, Subventionsbetrug, Untreue, Tierschutz-, Tierseuchengesetz; Verfahren: Verteidigerrechte; Bundeszentralregister

Wer referiert?
Max Allendorf, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht, Schwerin
Dr. Till Bellinghausen, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht, Potsdam
Dr. Heide Sandkuhl, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Strafrecht und Verwaltungsrecht, Potsdam
Dr. Sarah Zinndorf, Rechtsanwältin, Frankfurt a. M.

Mittwoch, 16. Februar 2022, 14.00 Uhr bis Mittwoch, 23. Februar 2022, 16.15 Uhr
(24 Vortragsstunden)