Zurück | Weiter

16. Fachanwaltslehrgang Transport- und Speditionsrecht - 3. Baustein

Recht des Seeschiff- und des Binnenschifftransports; Multimodaltransport; Post- und Paketdienste

Einführung in das deutsche Seehandelsrecht;
Reeder, Ausrüster, Manager - Bereederungsverhältnisse - Partenreederei und andere Gesellschaftsformen der Seewirtschaft - Schiffsbesatzung, Rechte, Pflichten und Befugnisse des Kapitäns - Schiffsmakler - Klassifikationsgesellschaften
Schiffssachenrecht, Schiffbauverträge

Frachtverträge: Stückgut- und Reisechartervertrag; Mengenvertrag; häufige Bedingungswerke; besondere praktische Probleme
Schiffsüberlassungsverträge: Bareboatcharter, Zeitcharter; häufige Bedingungswerke; besondere praktische Probleme
Haftung für Güterschäden und die Besonderheiten gegenüber allgemeinem Recht und sonstigem Transportrecht
HGB und spezifische Besonderheiten, nationale und grenzüberschreitende Transporte, Sonderregime der Rheinschifffahrt
Besondere außervertragliche Haftungsnormen des Seerechts; Haftung für Ölschäden
Globale Haftungsbeschränkung nach dem Londoner Übereinkommen von 1976
Schiffsgläubigerrechte; Arrest in Schiffe
Reisenotlagen: Bergung - Große Haverei - Schiffszusammenstoß
Grundzüge internationaler und ausländischer Regelungen

Begriff und praktische Bedeutung des Multimodalvertrages
Vorgeschichte der deutschen Regelung und Einordnung in das Frachtrecht
Das Network-Prinzip im internationalen Recht; internationale Übereinkommen
Sonderfälle der Art. 2 CMR und CIM
Inhalt der Haftungsregelung im Einzelnen
Haftung für Schäden mit unbekanntem Schadensort
Rückgriff auf den hypothetischen Teilstreckenvertrag bei bekanntem Schadensort: Nach welcher Rechtsordnung oder nach welchem Übereinkommen ist dieser zu beurteilen?
Möglichkeiten vertraglicher Abbedingung der Haftungsregelung
Insbesondere: Multimodalverträge mit Seestreckeneinschluss, Berücksichtigung und Abgrenzung der besonders schadenträchtigen Umschlagstätigkeiten im Rahmen von Multimodalverträgen
Auswirkungen des § 452 HGB auf die Frachtverträge im Ganzen (auch hinsichtlich anderer Fragen als der Haftung) - Notwendigkeit von AGB und deren Gestaltung
Gebräuchliche Bedingungen, insbesondere das FIATA-Durchfrachtkonnossement

Wer referiert?

Hamburg
Donnerstag, 10. Dezember 2020, 9.00 Uhr bis Samstag, 12. Dezember 2020, 18.45 Uhr
(20 Vortragsstunden)

InterCity Hotel Hamburg Dammtor-Messe * Fon 040 / 6000140