Zurück | Weiter

20. Fachanwaltslehrgang Urheber- und Medienrecht - 2. Baustein

Film- und Fernsehvertragsrecht; Arbeitsrecht für Medienunternehmen

Wichtige Verträge aus dem Bereich der Film- und Fernsehproduktion (Einführung, Deal Memo/kein Vertrag, besondere Probleme des Stoffrechteerwerbs, Auftragsproduktionsvertrag, Besonderheiten der Co-Produktion, Versicherungen (Errors & Ommission, etc.)
Wichtige Verträge im Bereich Vertrieb und Finanzierung (internationaler Filmlizenzvertrag, Completion Bond, Inter-Party-Agreement), Rechtsprechung zur Vertragsgestaltung im Bereich Film und Fernsehen (deutsche Rechtsprechung, internationale Besonderheiten der Arbitration und Mediation)
Filmförderung, Zensur, Steuern (kursorische Darstellung des europäischen Systems der öffentlichen Filmförderungen, rechtliche und vertragliche Besonderheiten der Zusammenarbeit mit Filmförderungen, Zensurbestimmungen für Film und Video, steuerliche Aspekte der Filmfinanzierung und ihre Auswirkungen auf die Vertragsgestaltung)

Arbeitsrecht für Unternehmen in den Bereichen Film, Fernsehen, Verlag und Bühne
Besonderheiten aus den Branchen, insbesondere zur allgemeinen Vertragsgestaltung mit Mitwirkenden und Mitarbeitern, Statusfragen, Bedeutung des Tendenzschutzes, tarifliche Regelungen und Arbeitszeit
Allgemeine Vertragsgestaltung: arbeitsrechtliche Regelungen, Jugendschutz, Ausschließlichkeitsregelungen und Wettbewerbsverbote, Rechtekatalog, AGB-Kontrolle, unwirksame Klauseln, Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz
Statusfragen: Unterscheidung Feste/Freie und Konsequenzen, Volontäre und Praktikanten, besondere Vertragsklauseln zur Risikominimierung, rechtliche Folgen falscher Zuordnung
Bedeutung des Tendenzschutzes: Definition von Tendenzschutz, besondere Beendigungstatbestände (Befristung, auflösende Bedingung), betriebsverfassungsrechtliche Besonderheiten
Tarifvertragliche Regelungen: Tarifvertragsrecht im Allgemeinen, besondere Tarifverträge
Arbeitszeitgesetz: Regelungen im Arbeitszeitgesetz, Vergütungsbesonderheiten, strafrechtliche Besonderheiten, sozialrechtliche Besonderheiten
Exkurs: Prozessrecht, Besonderheiten Bühnenschiedsgerichtsverfahren, Arbeitsgerichtsverfahren; Künstlersozialkasse, unständig Beschäftigte, geringfügige Durchversicherung bei Drehtagsverpflichtung; internationales Arbeitsrecht, Arbeitserlaubnis

Wer referiert?
Monika Birnbaum, MM, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Wirtschaftsmediatorin, Berlin
Dr. Ulrich Fuchs, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, München
Christine Libor, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht, Düsseldorf

Berlin
Donnerstag, 7. Oktober 2021, 9.00 Uhr bis Samstag, 9. Oktober 2021, 14.00 Uhr
(16 Vortragsstunden)

relexa Hotel Stuttgarter Hof * Fon 030 / 264830