Zurück | Weiter

8. Fachanwaltslehrgang Internationales Wirtschaftsrecht - 4. Baustein

Zahlung und Zahlungssicherung im Außenhandel Instrumente der Zahlungssicherung im internationalen Handel, z.B. Dokumentenakkreditiv und deren Abwicklung, Bankgarantie auf erstes Anfordern: Grundgeschäft , Einwände, Garantiearten, Vorteile, Risiken , Standby Letter of Credit (SLC): Abwicklung, internationale Regelwerke (z.B. ISP98 und UN-Konvention über unabhängige Garantien und SLCs), Besonderheiten. Bank Payment Obligation (BPO), Sicherungsart, festgelegte Bedingungen, Regelwerk der URBPO. Dokumenteninkassos bei Verzicht auf besondere Sicherungsinstrumente: Voraussetzungen, Inkassobanken und Inkassoarten, Abwicklung auf Grundlage der ERI der ICC.
Eigentumsvorbehalt nach deutschem Recht: Wert bei Auslandsgeschäften, Verbindlichkeit in/unter anderen Rechtsordnungen, Arten des EV, Registrierung des EV

Kollisionsrecht der außervertraglichen Schuldverhältnisse, ROM II-VO, internationales Wettbewerbsrecht, Schutzrechtsverletzungen, Persönlichkeitsverletzungen, Mediendelikte

Dozenten:
Dr. David Einhaus, Rechtsanwalt, Avvocato (Italien), Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Internationales Wirtschaftsrecht sowie Steuerrecht, Freiburg
Dr. René Grafunder, LL.M., Rechtsanwalt, Berlin
Kaan Gürer, LL.M., Rechtsanwalt, Düsseldorf

Hamburg
Donnerstag, 16. Januar 2020, 9.00 Uhr bis Samstag, 18. Januar 2020, 14.00 Uhr
(20 Vortragsstunden)

nH Hotel Hamburg Horner Rennbahn * Fon 040 / 655970