DeutscheAnwaltAkademie

§ 4 Erwerb der besonderen theoretischen Kenntnisse

(1)

Der Erwerb besonderer theoretischer Kenntnisse setzt in der Regel voraus, dass der Antragsteller an einem auf die Fachanwaltsbezeichnung vorbereitenden anwaltsspezifischen Lehrgang teilgenommen hat, der alle relevanten Bereiche des Fachgebiets umfasst. Die Gesamtdauer des Lehrgangs muss, Leistungskontrollen nicht eingerechnet, mindestens 120 Zeitstunden betragen. Im Fachgebiet Steuerrecht kommen für Buchhaltung und Bilanzwesen 40 Zeitstunden hinzu. Im Fachgebiet Insolvenzrecht kommen für betriebswirtschaftliche Grundlagen 60 Zeitstunden hinzu.

(2)

Wird der Antrag auf Verleihung der Fachanwaltschaft nicht in dem Kalenderjahr gestellt, in dem der Lehrgang begonnen hat, ist ab diesem Jahr Fortbildung in Art und Umfang von § 15 FAO nachzuweisen. Lehrgangszeiten sind anzurechnen.

(3)

Außerhalb eines Lehrgangs erworbene besondere theoretische Kenntnisse müssen dem im jeweiligen Fachlehrgang zu vermittelnden Wissen entsprechen. § 4 Abs. 2 gilt entsprechend.

Fachanwaltslehrgänge

Die DeutscheAnwaltAkademie bietet Fachanwaltslehrgänge in allen Fachanwaltschaften an. Eine Übersicht über die Termine und Orte finden Sie hier.

In Kürze beginnende Fachanwaltslehrgänge:

114. Fachanwaltslehrgang Arbeitsrecht
21.02.2019 - 25.05.2019 / Düsseldorf
138. Fachanwaltslehrgang Familienrecht
21.02.2019 - 13.07.2019 / Köln
26. Grundkurs Notarprüfung
19.11.2018 - 11.01.2019 / Hannover
29. Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht
21.02.2019 - 25.05.2019 / Frankfurt a. M.
37. Fachanwaltslehrgang Gewerblicher Rechtsschutz
25.10.2018 - 16.02.2019 / München
71. Fachanwaltslehrgang Verkehrsrecht
22.11.2018 - 09.03.2019 / Düsseldorf
72. Fachanwaltslehrgang Verkehrsrecht
21.02.2019 - 25.05.2019 / Frankfurt a. M.
74. Lehrgang Mediation
28.02.2019 - 05.07.2019 / Frankfurt a. M.