DeutscheAnwaltAkademie

Verkehrsrecht § 15 FAO

Fahrzeugdaten im Verkehrsrecht - Beweispotenzial und
Risiken

 

10.05.2019 / Neumünster

Nr. 52322-19 - Belegungsliste: noch Plätze frei

Preisgruppen:

195,00 €* / 278,00 €*
zzgl. gesetzl. USt.

Zielgruppe:
Erfahrene Verkehrsrechtsanwälte, insbesondere Fachanwälte für Verkehrsrecht

Thema:
Fahrzeugdaten können zwar auch ohne Wissen des Fahrzeughalters oder Nutzers und nicht nur im Falle eines Unfalls gespeichert werden, aber gerade in der Aufklärung von schweren Unfällen kommt den im Fahrzeug gespeicherten Fahrdaten eine immer wichtigere Funktion zu. Da es aufgrund von Fahrassistenzsystemen nicht mehr zwingend zu vorkollisionären Spuren kommt und somit nur mit Fahrdatenspeichern geklärt werden kann, was wirklich vor dem Anstoß passierte, haben Fahrzeugdaten auch bei weniger schweren Unfällen eine immer größere Bedeutung. Nur so ist auch eine eventuelle Mitverursachung des Schadenfalls durch moderne Fahrassistenzsysteme feststellbar. Der Rechtsanwalt sollte sowohl über die rechtlichen Rahmenbedingungen der Datenaufzeichnung und deren Verwendung, als auch über die Grenzen der Auswertung solcher Fahrdaten informiert sein. Der rechtliche Weg zum (voll-)automatisierten Fahren, die Rechtsprechung zu der Verwendung von Dashcam-Aufzeichnungen sowie Grundzüge der DSGVO und des BDSG (neu) werden ebenso angesprochen.

Schwerpunkte:
* Überblick über die bereits heute in Fahrzeugen vorhandenen Fahrdaten
* Darstellung der Möglichkeiten und Grenzen der Fahrdatenauswertung
* Erörterung der rechtlichen als auch technischen Aspekte von Fahrdaten und deren Beweispotenzial im Verkehrsunfallprozess

Dozenten:
Dr. Daniela Mielchen, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Verkehrsrecht, Hamburg
Dr. Michael Weyde, Dipl.-Ingenieur, ö. b. u. v. Sachverständiger für Straßenverkehrsunfälle sowie Auswertung von Unfalldatenspeichern, Berlin

Neumünster
Freitag, 10. Mai 2019 * 13.30 Uhr bis 19.00 Uhr
(5 Vortragsstunden)

Best Western Hotel Prisma Neum * Fon 04321 / 9040
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 12. April 2019 * EZ/ÜF 79,- EUR

195,- EUR Mitglieder AG Verkehrsrecht/Rechtsanwälte bis 3 Jahre nach Zulassung/
Assessoren bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare
278,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen * Arbeitsunterlagen * WertGarantie

Seminar der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins in Kooperation mit der DeutschenAnwaltAkademie

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Xing

* Ihr persönlicher Preis wird nach dem Login berechnet.