DeutscheAnwaltAkademie

Verkehrsrecht § 15 FAO

Unfall mit Kindern

 

05.04.2019 / Gießen-Kleinlinden

Nr. 52315-19 - Belegungsliste: noch Plätze frei

Preisgruppen:

195,00 €* / 278,00 €*
zzgl. gesetzl. USt.

Zielgruppe:
Rechtsanwälte und Mitarbeiter von Versicherungen, die im Rahmen der Regulierung von Personenschäden tätig sind

Thema:
Unfälle mit Kindern sind nicht nur Tragödien für die Beteiligten, sondern bergen auch eine Vielzahl von juristischen Problemen. Es gilt, nicht nur haftungsrechtliche Sonderregelungen zu beachten, vielmehr eröffnen sich, namentlich bei schweren Unfällen mit bleibenden körperlichen Schäden, alle rechtlichen Probleme der Schadenregulierung, sowohl was die Haftung dem Grunde als auch der Höhe nach anbelangt. Die Begleitung eines geschädigten Kindes in der Schadenregulierung kann sich durch dessen gesamtes Leben ziehen und stellt damit an den Anwalt des geschädigten Kindes sehr hohe Anforderungen. Das Seminar gibt einen Überblick über die relevanten Aspekte der Schadenregulierung.

Schwerpunkte:
* Das Kind als Schädiger
* Das Kind als Geschädigter
* Haftung der Eltern
* Haftungssituationen im Straßenverkehr
* Abfindungsvergleich
* Kapitalisierung
* Einzelne Schadenpositionen: Schmerzensgeld, Haushaltsführungsschaden, vermehrte Bedürfnisse
* Hinterbliebenengeld

Dozent:
Nicolas Eilers, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht, Groß-Gerau

Gießen-Kleinlinden
Freitag, 5. April 2019 * 13.30 Uhr bis 19.00 Uhr
(5 Vortragsstunden)

Bürgerhaus * Fon 0641 / 21787

195,- EUR Mitglieder AG Verkehrsrecht/Rechtsanwälte bis 3 Jahre nach Zulassung/
Assessoren bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare
278,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen * Arbeitsunterlagen * WertGarantie

Seminar der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins in Kooperation mit der DeutschenAnwaltAkademie

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Xing

* Ihr persönlicher Preis wird nach dem Login berechnet.