DeutscheAnwaltAkademie

Verkehrsrecht § 15 FAO

Verteidigung mit Blick auf
verkehrsverwaltungsrechtliche Folgen

 

20.09.2019 / Gießen-Kleinlinden

Nr. 52354-19 - Belegungsliste: nur noch wenige Plätze frei

Preisgruppen:

195,00 €* / 278,00 €*
zzgl. gesetzl. USt.

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an straf- und verkehrsrechtliche Praktiker, die aktiv, verfahrensgestaltend und taktisch auf die verwaltungsrechtlichen Belange achten und Einfluss nehmen möchten.

Thema:
Im Verkehrsstrafrecht und in Verkehrsordnungswidrigkeiten spielen die Beweisgewinnung und die spätere Verwertung im verwaltungsrechtlichen Fahrerlaubnisbereich (Erteilung, Entzug, Wiedererteilung) eine entscheidende Rolle. Auf die vielen Einflüsse einzugehen und ihre Folgen abzuschätzen, soll in diesem Praktikerseminar vermittelt und geübt werden. Hierzu werden die Grundlagen der verwaltungspraktischen Entscheidungen und ihrer Rechtsmittel auch für das Fahreignungsregister erörtert.

Schwerpunkte:
* Beweiserhebung und Beweisverwertung(-sverbote)
* Grundlagen zum Fahreignungsregister
* Erteilung und Entzug der Fahrerlaubnis
* Alkohol und Drogen
* Krankheit
* Rechtsmittel
* Verfahrenstaktik und Psychologie des Verfahrens

Dozentin:
Gesine Reisert, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Strafrecht und Verkehrsrecht, Berlin

Gießen-Kleinlinden
Freitag, 20. September 2019 * 13.30 Uhr bis 19.00 Uhr
(5 Vortragsstunden)

Bürgerhaus * Fon 0641 / 21787

195,- EUR Mitglieder AG Verkehrsrecht/Rechtsanwälte bis 3 Jahre nach Zulassung/
Assessoren bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare
278,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen * Arbeitsunterlagen * WertGarantie

Seminar der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins in Kooperation mit der DeutschenAnwaltAkademie

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Xing

* Ihr persönlicher Preis wird nach dem Login berechnet.