DeutscheAnwaltAkademie

Urheber- und Medienrecht § 15 FAO

Zahlungsansprüche von "Medienopfern": Durchsetzung und
Abwehr von Geldentschädigung und Lizenzschadenersatz

 

21.11.2019 / Hamburg

Nr. 53653-19 - Belegungsliste: nur noch wenige Plätze frei

Preisgruppen:

390,00 €* / 430,00 €*
zzgl. gesetzl. USt.

Zielgruppe:
Fachanwälte für Urheber- und Medienrecht, Rechtsanwälte mit medienrechtlichem Mandat und Mitarbeiter aus (Medien-)Unternehmen

Thema:
Mit internetbasierten Kommunikationsdiensten, wie z. B. Social Media und Blogs, stehen heute jedem Massenmedien zur Verfügung, deren millionenfache Nutzung auch zu schwerwiegenden Persönlichkeitsrechtsverletzungen führt. Opfer sind längst nicht mehr nur Prominente, Täter nicht mehr allein die Boulevardmedien. Die Durchsetzung und Abwehr von medienrechtlichen Zahlungsansprüchen bietet ein interessantes und lukratives Betätigungsfeld für Anwälte, auch für solche, die bisher nicht im Medienrecht tätig waren. Das Seminar vermittelt dafür anhand der aktuellen Rechtsprechung das praxisrelevante Wissen aus erster Hand.

Schwerpunkte:
* Fallgruppen entschädigungsrelevanter Persönlichkeitsrechtsverletzungen
* Subsidiaritätsgrundsatz/Verhältnis zu den anderen medienrechtlichen Ansprüchen
* Verschulden und Sorgfaltspflichten
* Kriterien und Beispiele zur Höhe der Entschädigungsansprüche
* Abgrenzung des Geldentschädigungsanspruchs zum Schadenersatz und zur bereicherungsrechtlichen Lizenzentschädigung
* Abmahnkosten und Aufwendungsersatz
* Fallbeispiele aus der Praxis ("Case Studies")
* Taktik und prozessuale Besonderheiten

Dozent:
Dr. Endress Wanckel, Rechtsanwalt, Hamburg

Hamburg
Donnerstag, 21. November 2019 * 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
(7,5 Vortragsstunden)

Holiday Inn * Fon 040 / 78840
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 24. Oktober 2019 * EZ/ÜF 109,- EUR

390,- EUR Mitglieder Anwaltverein/FORUM Junge Anwaltschaft/GRUR/VPP/
epi/INGRES und Patentanwälte
430,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen * Arbeitsessen * Arbeitsunterlagen * WertGarantie

In Kooperation mit GRUR, VPP, epi, INGRES und Patentanwaltskammer

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Xing

* Ihr persönlicher Preis wird nach dem Login berechnet.