DeutscheAnwaltAkademie

Sozialrecht § 15 FAO

Der Sachverständigenbeweis im Sozial- und Medizinrecht

 

05.12.2019 / Hannover

Nr. 12056-19 - Belegungsliste: noch Plätze frei

Preisgruppen:

145,00 €* / 250,00 €* / 275,00 €*
zzgl. gesetzl. USt.

Zielgruppe:
Rechtsanwälte, die im Sozial- und Medizinrecht tätig sind, insbesondere Fachanwälte für Sozialrecht oder Medizinrecht

Thema:
Im Arzthaftungsrecht, bei den körperbezogenen Sozialgesetzbüchern und im Personenversicherungsrecht, hängt der Ausgang eines Verfahrens in der Regel von einem medizinischen Sachverständigengutachten ab. Rechtsanwälte haben auch ohne medizinische Kenntnisse genügend Stellschrauben und Punkte, um hier sachgerecht tätig zu werden. Das gesamte Recht des Sachverständigenbeweises wird im Überblick anhand von aktuellen Urteilen besprochen. Ebenfalls werden Tipps zur Kanzleiorganisation thematisiert.

Schwerpunkte:
* Befangenheit
* Was darf der Sachverständige delegieren?
* Psychiatrische Gutachten/Testpsychologische Untersuchungen
* Fragerecht
* Anwesenheitsrechte Dritter
* Aktuelle Rechtsprechung

Dozent:
Nikolaos Penteridis, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht, Medizinrecht und Versicherungsrecht, Bad Lippspringe

Hannover
Donnerstag, 5. Dezember 2019 * 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
(7,5 Vortragsstunden)

Hotel Loccumer Hof * Fon 0511 / 12640
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 7. November 2019 * EZ/ÜF 99,- EUR

225,- EUR Rechtsanwälte bis 3 Jahre nach Zulassung/
Assessoren bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare
325,- EUR Mitglieder Anwaltverein
355,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen * Arbeitsunterlagen * WertGarantie

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Xing

* Ihr persönlicher Preis wird nach dem Login berechnet.