DeutscheAnwaltAkademie

Vergaberecht

6. Fachanwaltslehrgang Vergaberecht - 4. Baustein

 

23.04.2020 /

Nr. 03906-04 - Belegungsliste: noch Plätze frei

Preisgruppen:

Besonderheiten einzelner Vergabeverfahren II
Besonderheiten der öffentlichen Auftragsvergabe in Sonderbereichen/-fällen: Gesundheit, soziale Dienstleistungen
Besonderheiten der öffentlichen Auftragsvergabe in Sonderbereichen/-fällen: Öffentlich-Private-Partnerschaften, Öffentlich-Öffentliche Partnerschaften

Besonderheiten der öffentlichen Auftragsvergabe in Sonderbereichen/-fällen: Gesundheit, soziale Dienstleistungen
Vergaberecht im Gesundheitssektor und bei sozialen Dienstleistungen: Grundlagen; Anwendbarkeit des Vergaberechts; Arzneimittelrabattverträge (Ausschreibungspflicht und Ausschreibungsverfahren); Hilfsmittelversorgungsverträge (Ausschreibungsverträge, Rahmenverträge mit Beitrittsrechts, Einzelvereinbarungen, Ausschreibung); Integrierte Versorgung; Hausarztzentrierte Versorgung; Zytostatikaversorgung; Impfstoffversorgungsverträge
Auswirkungen der neuen Vergaberichtlinien: Allgemeine Ausführungen; Eckpunkte zur Reform des Vergaberechts (Beschluss des Bundeskabinetts vom 7. Januar 2015 und Gesetzentwurf vom 8. Juli 2015); Sonderregime für soziale Dienstleistungen; Open-House-Modell; Rettungsdienste


Besonderheiten der öffentlichen Auftragsvergabe in Sonderbereichen/-fällen: Öffentlich-Private-Partnerschaften, Öffentlich-Öffentliche Partnerschaften
Öffentlich-Private Partnerschaften: Grundlagen / Vorgaben aus Gesetz und Rechtsprechung; Definition, Ziele, Grenzen und Risiken; Die unterschiedlichen Vertragsmodelle, Vor- und Nachteile; Besonderheiten der Auftragsvergabe; Erfolgsfaktoren einer erfolgreichen ÖPP
Öffentlich-Öffentliche Partnerschaften: Grundlagen / Vorgaben aus Gesetz und Rechtsprechung; Inhouse-Geschäfte: Die unterschiedlichen Inhouse-Konstellationen und Voraussetzungen für die Ausschreibungsfreiheit; Vergaberechtsbefreite Partnerschaften im Sektorenbereich, § 100b Abs. 6 und 7 GWB; (Konzernprivileg), § 100 b Abs. 8 und 9 GWB (Gemeinschaftsunternehmen); Interkommunale Zusammenarbeit: Die unterschiedlichen IKZ-Konstellationen und Voraussetzungen für die Ausschreibungsfreiheit

Wer referiert?
Martin Conrads, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Vergaberecht, Hamburg
Dr. Desiree Jung, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Vergaberecht, Frechen
Prof. Dr. Marius Raabe, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Vergaberecht und Verwaltungsrecht, Kiel

Düsseldorf
Donnerstag, 23. April 2020, 9.00 Uhr bis Samstag, 25. April 2020, 14.00 Uhr
(16 Vortragsstunden)

Holiday Inn Düsseldorf City * Fon 0211 / 20541100

Xing

* Ihr persönlicher Preis wird nach dem Login berechnet.