DeutscheAnwaltAkademie

Bau- und Architektenrecht § 15 FAO

Ansprüche aus gestörtem Bauablauf erfolgreich
durchsetzen

 

26.09.2020 / Hamburg

Nr. 51106-20 - Belegungsliste: nur noch wenige Plätze frei

Preisgruppen:

225,00 €* / 325,00 €* / 355,00 €*
zzgl. gesetzl. USt.

An wen richtet sich das Seminar?
Rechtsanwälte/-innen, insbesondere Fachanwälte/-innen für Bau- und Architektenrecht, Rechtsabteilungen, Vertreter/-innen von Bauunternehmen, Vertreter/-innen von professionellen Auftraggebern, Nachtragsmanager/-innen

Worum geht es?
Inhalte des Seminars sind die systematische Darstellung relevanter Probleme bei gestörtem Bauablauf sowie die Gegenüberstellung der Anspruchsgrundlagen und deren Tatbestandsvoraussetzungen nach bisherigem und neuem Bauvertragsrecht 2018 sowie VOB/B. Ebenso werden schwierige Probleme der Anspruchsberechnung und der schlüssigen Darstellung in Gerichtsverfahren, d. h. in Bauprozessen und dem neuen Recht der einstweiligen Verfügung in Bausachen, erörtert.

Was sind die Schwerpunkte?
* Grundsätzliches zu rechtlichen Regelungen und baubetrieblichen Aspekten bei Terminverlängerungen
* Terminliche und finanzielle Folgen gestörter Bauabläufe
* Prozessuale Aspekte (Vorbereitung sowie schlüssiger Prozessvortrag nach Anspruchsgrundlagen)

Wer referiert?
Dr. Anke Leineweber, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht, Köln

Hamburg
Samstag, 26. September 2020 * 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
(7,5 Vortragsstunden)

Novotel Hamburg City Alster * Fon 040 / 391900
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 29. August 2020 * EZ/ÜF 129,- EUR

225,- EUR RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/
Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
325,- EUR Mitglieder Anwaltverein
355,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen * Arbeitsessen * Arbeitsunterlagen * WertGarantie

In Kooperation mit dem Hamburgischen Anwaltverein

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Xing

* Ihr persönlicher Preis wird nach dem Login berechnet.