DeutscheAnwaltAkademie

Mitarbeiterseminare

Online-Crashkurs für Azubis - Teil I: Verfahrensrecht
und Zwangsvollstreckung

 

12.02.2020 /

Nr. 64001-20 - Belegungsliste: noch Plätze frei

Preisgruppen:

60,00 €*
zzgl. gesetzl. USt.

An wen richtet sich das Seminar?
Als Vorbereitung auf die Abschlussklausuren nach der ReNoPat-Verordnung bieten wir für Auszubildende die Besprechung möglicher Fragen und Sachverhalte mit Lösung und Punktevergabe an.

Worum geht es?
Der Crashkurs ist eine Vorbereitung auf die Abschlussklausur "Rechtsanwendung" in der Prüfung für Rechtsanwaltsfachangestellte. Das Verfahrensrecht und die Zwangsvollstreckung stellen 60 % des Klausurstoffes dar. In diesem Teil des Crashkurses werden nur Sachverhalte und Fragen zu diesen beiden Prüfungsbereichen behandelt. Die Rechtsgebiete BGB, Gesellschaftsrecht und Europarecht sind nicht Teil dieses Crashkurses.

Was sind die Schwerpunkte?
* Klausurtaktik, zulässige Hilfsmittel
* Verfahrensrecht: sachliche und örtliche Zuständigkeit (gerichtliches Mahnverfahren und streitiges Verfahren)
* Säumnisverfahren und Berufung
* Vollstreckungsvoraussetzungen
* Zuständigkeit der Vollstreckungsorgane
* Vollstreckungsarten
* Sachaufklärung durch den Gerichtsvollzieher/die Gerichtsvollzieherin
* Pfändungs- und Überweisungsbeschluss

Wer referiert?
Dr. Ulrich Prutsch, Rechtsanwalt, Köln

Mittwoch, 12. Februar 2020 * 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
(2 Vortragsstunden)

60,- EUR zzgl. gesetzl. USt.

Bei Buchung beider Teile des Online-Crashkurses für Azubis erhalten Sie 30 % Rabatt auf das zweite gebuchte Seminar. Bei Online-Buchungen geben Sie dazu bitte den Code "ZWEI" im Rabattfeld ein.

Weitere Informationen zu technischen Voraussetzungen finden Sie auf www.anwaltakademie.de unter Online-Akademie/Hilfe Online-Seminare.

Xing

* Ihr persönlicher Preis wird nach dem Login berechnet.