DeutscheAnwaltAkademie

Gewerblicher Rechtsschutz § 15 FAO

Arbeitnehmererfindungsrecht

 

06.11.2020 / Berlin

Nr. 51558-20 - Belegungsliste: noch Plätze frei

Preisgruppen:

475,00 €* / 515,00 €*
zzgl. gesetzl. USt.

An wen richtet sich das Seminar?
Rechtsanwälte/-innen, Patentanwälte/-innen und Juristen/-innen in Unternehmen, Mitarbeiter/-innen in Rechts- und Patentabteilungen, Führungskräfte in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen

Worum geht es?
Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Systematik und die Grundzüge des Deutschen Arbeitnehmererfindungsrechts, so dass Sie Fehler und Rechtsverluste im Zusammenhang mit der Zuordnung und Vergütung von Erfindungen vermeiden. Sie erhalten wertvolle Hinweise und aktuelle Erfahrungsberichte aus der Praxis zur effizienten Administration von Erfindungen in Ihrem Unternehmen oder der Hochschule zur Vermeidung von Fallstricken und Fallen des Arbeitnehmererfindungsgesetzes (ArbnErfG) und zur Streitvermeidung/Streitbeilegung.

Was sind die Schwerpunkte?
* Zuordnung von und Zugriff auf schöpferische/erfinderische Leistungen im Arbeitsverhältnis, persönlicher und sachlicher Anwendungsbereich des ArbnErfG
* Diensterfindungen, freie Erfindungen, Verbesserungsvorschläge, betriebsgeheime Erfindungen
* Was tun mit Erfindungsmeldungen (Inanspruchnahme, Freigabe), Rechtsfolgen der Meldung und der Inanspruchnahme
* Arbeitnehmererfindervergütung, vergütungspflichtige Nutzungen von Diensterfindungen, Ermittlung des Erfindungswertes und des individuellen Anteilsfaktors
* Besonderheiten bei Erfindungen an Hochschulen
* Schiedsstellenverfahren/streitige Verfahren

Wer referiert?
Prof. Dr. Kurt Bartenbach, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Gewerblichen Rechtsschutz, Köln
Peter Karge, Patentanwalt, Dipl.-Ing., European Patent Attorney, Berlin

Berlin
Freitag, 6. November 2020 * 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
(7,5 Vortragsstunden)

Victor's Residenz-Hotel * Fon 030 / 219140
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 9. Oktober 2020 * EZ/ÜF 109,- EUR

475,- EUR Mitglieder Anwaltverein/FORUM Junge Anwaltschaft/GRUR/VPP/
epi/INGRES/AIPPI und Patentanwälte/-innen
515,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Maximal 25 Teilnehmende * Pausenerfrischungen * Arbeitsessen *
Arbeitsunterlagen * WertGarantie

In Kooperation mit GRUR, VPP, epi, INGRES und Patentanwaltskammer

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Xing

* Ihr persönlicher Preis wird nach dem Login berechnet.