DeutscheAnwaltAkademie

Versicherungsrecht § 15 FAO

Beweisprobleme im Versicherungsprozess

 

03.12.2020 / Hamburg

Nr. 12964-20 - Belegungsliste: noch Plätze frei

Preisgruppen:

145,00 €* / 250,00 €* / 275,00 €*
zzgl. gesetzl. USt.

An wen richtet sich das Seminar?
Rechtsanwälte/-innen, insbesondere Fachanwälte/-innen für Versicherungsrecht sowie Juristen/-innen, die in Versicherungsunternehmen tätig sind

Worum geht es?
Rechtliche Kenntnisse und praktisches Erfahrungswissen im Versicherungsprozess sollen aktualisiert, ausgebaut und vertieft werden. Anhand typischer Prozesssituationen werden die Chancen, Möglichkeiten und Risiken erörtert, die sich für die Fallarbeit nach höchstrichterlicher Rechtsprechung ergeben.

Was sind die Schwerpunkte?
* Darlegungs- und Beweislast (primäre und sekundäre Darlegungslast, Substantiierung, Ausforschungsverbot etc.)
* Verbot vorweggenommener Beweiswürdigung, insbesondere Zurückweisung von Beweisanträgen entsprechend § 244 Abs. 3 Satz 2 StPO
* Beweismaß (§ 286 Abs. 1 ZPO und § 287 ZPO)
* Beweiserleichterungen (materiell-rechtliche und prozessuale)
* Beweisverwertungsverbote
* Erkenntnis- und Beweismittel (Bedeutung der Parteianhörung, Indizienbeweis, Umgang mit Sachverständigengutachten etc.)
* Besonderheiten in der Berufung und selbständiges Beweisverfahren

Wer referiert?
Dr. Gerold Gramse, Vorsitzender Richter am LG, Berlin

Hamburg
Donnerstag, 3. Dezember 2020 * 13.30 Uhr bis 19.00 Uhr
(5 Vortragsstunden)

InterCity Hotel Hamburg-Altona * Fon 040 / 380340
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 5. November 2020 * EZ/ÜF 135,- EUR

145,- EUR RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/
Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
250,- EUR Mitglieder Anwaltverein
275,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen * Arbeitsunterlagen * WertGarantie

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Xing

* Ihr persönlicher Preis wird nach dem Login berechnet.