DeutscheAnwaltAkademie

Sozialrecht § 15 FAO

Auswertung psychiatrischer Sachverständigengutachten im
Recht der gesetzlichen Rentenversicherung

 

23.04.2021 / Hamburg

Nr. 12005-21 - Belegungsliste: noch Plätze frei

Preisgruppen:

235,00 €* / 335,00 €* / 370,00 €*
zzgl. gesetzl. USt.

An wen richtet sich das Seminar?
Fachanwälte/-innen für Sozialrecht und Rechtsanwälte/-innen mit sozialrechtlichen Erfahrungen

Worum geht es?
Psychische Erkrankungen sind regelmäßiger und kontroverser Gegenstand sozialgerichtlicher Streitigkeiten, insbesondere in Verfahren über Rente wegen Erwerbsminderung. Von besonderer Bedeutung sind insoweit Qualitätsmerkmale der psychiatrischen Begutachtung sowie der vom BSG bereits seit 1964 geforderte strenge Prüfungsmaßstab. Aktuelle Bedeutung hat dieser Komplex durch die aufgedeckten Betrugs- und Überprüfungsfälle der Deutschen Rentenversicherung Westfalen gewonnen. Abschließend soll gezeigt werden, wann und wie man als Anwalt/Anwältin auf das Verfahren Einfluss nehmen kann.

Was sind die Schwerpunkte?
* Rechtlicher Rahmen im SGB VI und Rechtsprechung des BSG zu psychischen Störungen
* Rechtliche Hintergründe der Beweisfragen
* Fallstricke und Missverständnisse auf Seiten der Sachverständigen und Nachlässigkeiten von Richtern/Richterinnen, Anwälten/Anwältinnen und Verwaltungsjuristen/Verwaltungsjuristinnen bei der Prüfung auf rechtskonforme Beantwortung der Beweisfragen durch medizinische Sachverständige/Beratungsärzte/Außengutachter
* Besonderer Diskussionspunkt: Steht bereits die Behandelbarkeit eines Leidens der Annahme entgegen, dass das Leistungsvermögen auf nicht absehbare Dauer aufgehoben ist?
* Standards der psychiatrischen Begutachtung, formale, inhaltliche, methodische Kriterien (persönliche Begutachtung, Zeitdauer, Testpsychologie)
* Bedeutung von Leitlinien, Dokumentation und Begleitpersonen bei der Begutachtung
* Einflussnahme auf die Beweisaufnahme, Anträge

Dozenten:
Dr. med. Claudia Böwering-Möllenkamp, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Sozialmedizin, Düsseldorf
Dr. Oliver Kahlert, Richter am LSG NRW, Essen

Das Einbringen eigener Fallbeispiele und Beweisfragen nach vorheriger Anmeldung ist ausdrücklich erwünscht. Ihre Beispiele senden Sie bitte per Mail an schrinner@anwaltakademie.de.

Hamburg
Freitag, 23. April 2021 * 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
(7,5 Vortragsstunden)

InterCity Hotel Hamburg Dammtor-Messe * Fon 040 / 6000140
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 26. März 2021 * EZ/ÜF 124,- EUR

235,- EUR Rechtsanwälte bis 3 Jahre nach Zulassung/
Assessoren bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare
335,- EUR Mitglieder Anwaltverein
370,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen * Arbeitsessen * Arbeitsunterlagen * WertGarantie

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Xing

* Ihr persönlicher Preis wird nach dem Login berechnet.