DeutscheAnwaltAkademie

Migrationsrecht § 15 FAO

Verteidigung ausländischer Tatverdächtiger - die
Verzahnung von Straf- und Migrationsrecht

 

23.04.2021 / Berlin

Nr. 14102-21 - Belegungsliste: noch Plätze frei

Preisgruppen:

235,00 €* / 335,00 €* / 370,00 €*
zzgl. gesetzl. USt.

An wen richtet sich das Seminar?
Rechtsanwälte/-innen, die im Migrationsrecht und/oder im Strafrecht tätig sind, Mitarbeiter/-innen in Migrationsberatungsstellen, Richter/-innen der Straf- und Verwaltungsgerichtsbarkeit

Worum geht es?
Verstöße gegen ausländerrechtliche Normen sind vielfach strafbewehrt. Strafrechtliche Verurteilungen haben ausländerrechtliche Folgen. Das Strafverfahrensrecht weist vielfältige Besonderheiten auf. Im Strafvollstreckungsrecht spielen Ausweisung und Abschiebung eine große Rolle.

Was sind die Schwerpunkte?
* Spezifisches Migrationsstrafrecht: §§ 95, 96 AufenthG
* Berufsrisiken der Anwaltschaft im Migrationsrecht
* Strafprozessuale Besonderheiten
* Strafvollstreckungsrecht, insbesondere vorzeitige Abschiebung
* Ausweisungsrecht: Struktur der §§ 53ff. AufenthG

Wer referiert?
Manuel Kabis, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Migrationsrecht und Strafrecht, Dortmund

Berlin
Freitag, 23. April 2021 * 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
(7,5 Vortragsstunden)

Hollywood Media Hotel * Fon 030 / 889100
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 26. März 2021 * EZ/ÜF 105,- EUR

235,- EUR RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/
Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
335,- EUR Mitglieder Anwaltverein
370,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen * Arbeitsessen * Arbeitsunterlagen * WertGarantie

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Xing

* Ihr persönlicher Preis wird nach dem Login berechnet.