DeutscheAnwaltAkademie

Arbeitsrecht

Online-Seminar: Das Homeoffice im Arbeitsrecht und der
Schutz in der Gesetzlichen Unfallversicherung

 

01.06.2021 /

Nr. 61027-21 - Belegungsliste: noch Plätze frei

Preisgruppen:

150,00 €* / 250,00 €* / 270,00 €*
zzgl. gesetzl. USt.

An wen richtet sich das Seminar?
Rechtsanwälte/-innen, Fachanwälte/-innen für Arbeits- oder Sozialrecht, Rechts- und Personalabteilungen

Worum geht es?
Auch nach dem Ausklingen der Corona-Pandemie wird sich die Arbeitswelt durch die Erfahrungen und Akzeptanz des Homoffice nachhaltig ändern und an Bedeutung gewinnen. In diesem Zusammenhang ergeben sich umfassende arbeitsrechtliche Probleme. Zu klären ist, ob der Arbeitgeber einseitig die Arbeit im Homeoffice anordnen kann und/oder ob der Arbeitnehmer einen Anspruch darauf hat, im Homeoffice zu arbeiten. Es wird dargestellt, welche Fallstricke bei der Gestaltung von arbeitsvertraglichen Regelungen zum Homeoffice auftreten und welche Pflichten aus dem Arbeitszeitgesetz, dem Arbeitsschutz und der Arbeitsstättenverordnung zu beachten sind. Auch Fragen zum Mitbestimmungsrecht des Personal- und Betriebsrats im Zusammenhang mit dem Homeoffice werden behandelt. Gleichzeitig besteht Versicherungsschutz bei Arbeitsunfällen nach dem Recht der gesetzlichen Unfallversicherung. Hier hat sich insbesondere in den letzten Jahren eine umfassende Rechtsprechung des BSG zum Themenbereich "Homeoffice" entwickelt. Es stellt sich jedoch auch die Frage, ob etwa der Weg zum Kindergarten in der gesetzlichen Unfallversicherung mitversichert ist. Mit diesem Seminar werden umfassend und praxisnah die arbeits- und sozialrechtlichen Probleme zum Thema "Homeoffice" dargestellt. Dazu werden Prüfschemen, eine umfassende Präsentation, die aktuelle Rechtsprechung und Praxishinweise an die Hand gegeben.

Was sind die Schwerpunkte?
Arbeitsrecht:
* Homeoffice und mobiles Arbeiten
* Arbeitsvertragliche Regelungen zum Homeoffice
* Arbeitsschutz-und Arbeitssicherheit
* Arbeitszeitregelungen
* Mitbestimmungsrechte des Betrieb/Personalrats

Sozialrecht:
* Versicherte Tätigkeit
* Gesundheitserstschaden, Unfallkausalität, Theorie der wesentlichen Bedingungen,
* Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung insbesondere Verletztenrente und MdE
* Aktuelle Rechtsprechung und Hinweise auf die aktuellen Änderungen im Recht der gesetzlichen Unfallversicherung
* Verfahrensrechtliche Hinweise, Gutachten nach § 109 SGG

Wer referiert?
Dr. Anja Katharina Euler, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Ludwigsburg
Willi Johannes Kainz, Vorsitzender Richter am LSG, München

Bitte beachten Sie die Seminarzeiten: an beiden Tagen von 15:00 Uhr bis 17:45 Uhr

Dienstag, 1. Juni 2021, 15.00 Uhr bis Mittwoch, 2. Juni 2021, 17.45 Uhr
(5 Vortragsstunden)

150,- EUR RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/
Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
250,- EUR Mitglieder Anwaltverein
270,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Weitere Informationen zu technischen Voraussetzungen finden Sie auf www.anwaltakademie.de unter Online-Akademie/Hilfe Online-Seminare.

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Xing

* Ihr persönlicher Preis wird nach dem Login berechnet.