DeutscheAnwaltAkademie

Verkehrsrecht § 15 FAO

Verkehrsrecht in Hannover - 2 x 7,5 Stunden

 

07.04.2022 / Hannover

Nr. 72316-22 - Belegungsliste: noch Plätze frei

Preisgruppen:

353,00 €* / 529,00 €* / 588,00 €*
zzgl. gesetzl. USt.


Block 1: "Unfallflucht" (Dronkovic, Staub)
Donnerstag, 7. April 2022, 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

An wen richtet sich das Seminar?
Rechtsanwälte/-innen und Fachanwälte/-innen für Verkehrsrecht und Strafrecht, die im Verkehrsstrafrecht aktiv verteidigen und ihre Kenntnisse vertiefen und aktualisieren wollen

Worum geht es?
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort ist das in der anwaltlichen Praxis am häufigsten anzutreffende Verkehrsdelikt. Es erfordert neben Kenntnissen der Strafverteidigung, des Versicherungs- und Fahrerlaubnisrechts auch medizinisches Verständnis und psychologisches Geschick bei der Mandatsbearbeitung. Das Seminar befasst sich mit den strafrechtlichen Tatbestandsmerkmalen und bietet ein Update für Theorie und Praxis nebst Grundlagen und Details der fahrerlaubnisrechtlichen Folgen sowie typischen versicherungsrechtlichen Problemen. Sie erhalten strategische Hinweise für alle Situationen des Verfahrens mit Formulierungshilfen und Mustern im Skript.

Was sind die Schwerpunkte?
* Aktuelle Rechtsprechung
* Objektiver und subjektiver Tatbestand der Unfallflucht und seine einzelnen Merkmale
* Verteidigungsstrategien bei Entzug der Fahrerlaubnis und Fahrverbot, einschl. vorläufiger Maßnahmen
* Richtige Präsentation der Beweismittel vom Ermittlungs- und Zwischenverfahren über Hauptverhandlung bis zum Revisions- und Beschwerdeverfahren
* Unfallflucht und Haftpflicht-/VK-Versicherung, Regressfragen gegen den Versicherungsnehmer
* Fahrerlaubnisrechtliche Konsequenzen
* Der ältere Kraftfahrer

Block 2: "Erwerbsschaden nach Haftpflichtfällen" (Freyberger)
Freitag, 8. April 2022, 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

An wen richtet sich das Seminar?
Rechtsanwälte/-innen, Fachanwälte/-innen, Sachbearbeiter/-innen bei Haftpflichtversicherern, die Personenschäden bearbeiten (Arzthaftungsfälle, Verkehrsunfälle, sonstige Haftpflichtschäden)

Worum geht es?
Nach dem Besuch dieses Seminars sind Sie in der Lage, den Erwerbsschaden Ihrer Mandantinnen und Mandanten besser geltend zu machen. Sie werden die weitere Entwicklung (Schadenschätzung) besser beurteilen können und typische Fehler vermeiden. Sie können die Frage des Forderungsübergangs sicher beantworten, vor allem auch, welche Ansprüche nicht auf einen Sozialversicherungsträger oder einen sonstigen Dritten übergegangen sind. Das Thema Steuern auf Verdienstausfall ist für Sie kein Buch mit sieben Siegeln mehr.

Was sind die Schwerpunkte?
* Verdienstausfall von Arbeitnehmer/-innen, Beamten/-innen und Selbständigen
* Verdienstausfall von Personen, die (noch) nicht im Erwerbsleben stehen (z. B. Arbeitslose, Studierende, schwer geschädigte Kinder)
* Steuern auf den Verdienstausfall
* Forderungsübergang auf Dritte
* Verjährung

Wer referiert?
Ulrike Dronkovic, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Strafrecht und Verkehrsrecht, Köln
Dietrich Freyberger, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, Verkehrsrecht und Versicherungsrecht, Bonn
Carsten Staub, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Strafrecht, Mettmann

Sie haben die Möglichkeit, den gesamten Kurs oder nur einen der Blöcke zu zu buchen.

Hannover
Donnerstag, 7. April 2022, 9.00 Uhr bis Freitag, 8. April 2022, 18.00 Uhr
(15 Vortragsstunden)

Crowne Plaza Hannover Schweizerhof * Fon 0511 / 34950
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 10. März 2022 * EZ/ÜF ab 99,- EUR

353,- EUR RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
529,- EUR Mitglieder Anwaltverein
588,- EUR Nichtmitglieder
jeweils zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen * Arbeitsessen * Arbeitsunterlagen * WertGarantie

Wir empfehlen dieses Seminar zur Pflichtfortbildung gemäß § 15 FAO.

Xing

* Ihr persönlicher Preis wird nach dem Login berechnet.