18. Deutscher Pferderechtstag 2022 - Online

Online | Mittwoch, 22. Juni 2022 · 09:00 Uhr - 18:00 Uhr
Veranstaltungs-Nr. 65701-22

Über die Tagung

Bereits zum 18. Mal treffen sich Deutschlands Pferderechtsanwälte auf dem zentralen Deutschen Pferderechtstag, der führenden Fach- und Fortbildungsveranstaltung für Rechtsanwälte-/innen mit Spezialisierung auf Pferderecht sowie für Pferdesachverständige und Pferdefachtierärzte mit Interesse an juristischen Fachfragen. An diesem Fachkongress nehmen Teilnehmer-/innen aus der gesamten Bundesrepublik, der Schweiz, den Niederlanden und aus Österreich teil. Dieses Jahr ist eine Teilnahme an dem Fachkongress als reine Online–Veranstaltung möglich. Für eine professionelle Online-Teilnahme sorgt die Deutsche Anwaltakademie Berlin mit erprobter Technik.

Tagungsprogramm

+++ Schuldrechtsupdate 2022 - Aktuelle Rechtsprechung und Auswirkungen auf das nationale und internationale Pferdekaufrecht und weitere Haftungsrisiken für die Pferdewirtschaft und den Pferdesport (Prof. Dr. Ansgar Staudinger, Universität Bielefeld) +++

+++ Das neue deutsche Kaufrecht und die Folgen für das Pferdekaufrecht in der Praxis - Pferdekaufvertrag im Licht des AGB - Rechts, Klauselprüfung, Sonderformen des Pferdeverkaufs (Prof. Dr. Ansgar Staudinger, Universität Bielefeld) +++

+++ Tierhalterhaftung in der anwaltlichen Praxis - Haftungsgrundlagen und Haftungsfolgen , Versicherungsrechtsfragen und spezielle Fallkonstellationen aus der Praxis zur Optimierung der anwaltlichen Beratung. (Simone Hensen, LL.M, Rechtsanwältin, Bochum) +++

+++ Probleme der Halswirbelsäule beim Pferd - ECVM und die Folgen für die Nutzung als Reitpferd (Dr. med. vet.Ralf Pellmann, Hellwege) +++

Neue Studien zu Rittigkeitsproblemen bei Pferden, wiederkehrende Lahmheiten, Stolpern und Stürzen mit Bezug zu Problemen der unteren Halswirbelsäule des Pferdes sind in Fachkreisen aktuell kontrovers diskutiert. Um die Faktenlage und vor allem deren Auswirkungen für eine juristische Bewertung besser zu verstehen wird der darin besonders erfahrene Praktiker Dr.med.vet. Ralf Pellmann die Problematik vorstellen, erklären und zu den Folgen Stellung nehmen. Aktuellstes tiermedizinisches Fachwissen für die anwaltliche Praxis.

+++ Pferdeschutz in der amtstierärztlichen Praxis (Dr. med. vet. Friedrike Hänsch, Osnabrück) +++

Amtstierärzte sind häufig gefragt bei Tierschutzproblemen bei der Pferdehaltung und im Pferdesport. Dabei kommt es immer wieder zu Konfrontationen zwischen Betroffenen und deren anwaltlichen Vertretern. Welche Ansätze und Lösungsoptionen in der Praxis pro equo zielführend sind wird anhand von aktuellen Fällen aus der Praxis des Amtstierarztes demonstriert.

 

Was kostet die Teilnahme?

360.- € Mitglieder DAV/GPM • 390.- € Nichtmitglieder • zzgl. gesetzl. USt.

 

Anmeldung direkt hier: www.pferderechtstag.de

Arbeitsunterlagen als Download (PDF)

In Kooperation mit der equimedia eventagentur

Persönliche Beratung
Frank Ritter