8. Internationaler Wirtschaftsrechtstag - Online

Wann findet das Seminar statt?

Online | Donnerstag, 10. November 2022, 09:30 Uhr bis Freitag, 11. November 2022, 15:00 Uhr
Veranstaltungs-Nr. 53851-22_ONL

Über die Tagung:

Die Wirtschaft ist heutzutage global vernetzt. Fragestellungen mit internationalen Bezügen spielen deswegen bei einer Vielzahl von anwaltlichen Mandaten eine wachsende Rolle. Die Anwaltschaft selbst - sei es in Kanzleien oder Unternehmen - muss mit dieser Entwicklung Schritt halten. Für eine professionelle Beratung der Mandanten/-innen bedarf es einer konsequenten Spezialisierung, regelmäßiger Fortbildung und eines aktiven Netzwerkes.

Mit dem Internationalen Wirtschaftsrechtstag will die Arbeitsgemeinschaft Internationales Wirtschaftsrecht allen diesen Gesichtspunkten Rechnung tragen. Die Tagung führt die grenzüberschreitend aufgestellten Rechtspraktiker aus Unternehmen und freien Kanzleien zusammen.

Tagungsprogramm:
Donnerstag, 10.11.2022

10:00 – 10:15

Begrüßung und Gesamtmoderation (Dr. Curschmann)

10:15 – 11:30

China: Neuregelung und Praxis des Datenschutz-rechts und die Folgen für den internationalen Datenaustausch (Pattloch)

11:45 – 13:00

Post Achmea: Überlegungen zu Investitionsschutz und Rechtsstaatlichkeit im EU-Binnenmarkt (Dr. Herrmann)

14:15 – 15:30

Organisation von Schadenersatz-Großverfahren mit einer Vielzahl von Klägern (Dr. Spangenberg)

15:45 – 17:00

Drittparteienfinanzierung in ordentlichen Gerichtsverfahren und Schiedsgerichtsbarkeit (Kohlmeier)

17:15

Mitgliederversammlung der ARGE IWR

ab 19:30

Abendprogramm

Freitag, 11.11.2022

09:00 – 10:15

Klimahaftungsrecht im Lichte des niederländischen Shell-Urteils und deutscher Rechtsprechung (Prof. Dr. Frenz)

10:30 – 11:45

Arbitration in Africa (Prof. Dr. Onyema)

12:45 – 15:00

Vorträge und Panel zum Thema „Kollektiver Rechtsschutz“
* Die Umsetzung der EU-Verbandsklagerichtlinie in deutsches Recht (Jansen)
* Kritische Stellungnahme zur Umsetzung der Verbandsklagerichtlinie in deutsches Recht (Prof. Dr. Bruns)
* Kollektiver Rechtsschutz in Österreich (Kiehl)
* Kollektiver Rechtsschutz in den Niederlanden (Katan)

15:00 – 15:15

Abschlussdiskussion und Ende der Tagung

Wer referiert?

Institut für deutsches und ausländisches Zivilprozessrecht, Universität Freiburg
European Commission, Generaldirektion Justiz und Verbraucher, Brüssel
Ministerialrätin, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Berlin
Rechtsanwältin, Amsterdam
Rechtsanwältin, Wien
Nivalion AG, Steinhausen/Zug (Schweiz)
SOAS University of London
Rechtsanwalt, München
Rechtsanwalt, Hamburg
Exklusiv für Teilnehmende
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 29. September 2022 • EZ/ÜF 139,- €

Was kostet die Teilnahme?

  • 525 € Gebühr ARGE Int. WirtR
  • 625 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Internationales Wirtschaftsrecht im Deutschen Anwaltverein in Kooperation mit der Deutschen Anwaltakademie

8. Internationaler Wirtschaftsrechtstag - Online

Zusatzleistungen:

Persönliche Beratung
Nikola Spychala