Arbeitsrechtliche Sperrzeitvermeidung im Lichte der Rechtsprechung des BSG

Wann findet das Seminar statt?

Online | Montag, 21. November 2022 · 13:00 Uhr - 15:45 Uhr
Veranstaltungs-Nr. 61094-22

An wen richtet sich das Seminar?

Rechtsanwälte/-innen und Fachanwälte/-innen für Arbeits- und/oder Sozialrecht erhalten in diesem Seminar einen systematischen Überblick über die Sperrzeiten des SGB III und Handlungstipps für die Praxis.

Worum geht es?

Auf Grundlage der aktuellen Rechtsprechung des BSG und richtungsweisender Entscheidungen der LSGe werden die Systematik der Sperrzeitregelungen dargestellt und anwaltliche Handlungsspielräume - inhaltlich wie gebührenrechtlich - schematisch und praxisbezogen aufgezeigt. Häufigen Problemfeldern kommt hierbei eine besondere Bedeutung zu, so z. B. der Sperrzeit bei Arbeitsaufgabe und der Sperrzeit bei Arbeitsablehnung.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Systematische Darstellung des Gesamtzusammenhanges

  • Aktuelle und ständige Rechtsprechung des BSG zu den einzelnen Sperrzeittatbeständen

  • Kasuistik des wichtigen Grundes

  • Einigungsmöglichkeiten, z. B. Verkürzung der Sperrzeiten

  • Direkte und indirekte Rechtsfolgen der Sperrzeit

  • Rechtsanwaltsgebührenoptimierung bei Sperrzeitmandaten

Wer referiert?

Foto: Julia Pfeffer
Richterin am SG, Gießen

Was kostet die Teilnahme?

  • 84 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 126 € Mitglieder Anwaltverein
  • 140 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Arbeitsrechtliche Sperrzeitvermeidung im Lichte der Rechtsprechung des BSG

Persönliche Beratung
André Szibele