(Aus-)Wege aus der Erbengemeinschaft

Achtung: Alle Plätze sind momentan ausgebucht.
Wann findet das Seminar statt?

Online | Mittwoch, 14. September 2022 • 10:00 - 16:45 Uhr (5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 61353-22_2

An wen richtet sich das Seminar?

Rechtsanwälte/-innen und Fachanwälte/-innen für Erbrecht

Worum geht es?

Die Beendigung der Erbengemeinschaft gestaltet sich oft problematisch und schwierig. Welcher ist der passende Weg, die Gesamthandsgemeinschaft aufzulösen? Welche Formvorgaben und Besonderheiten (etwa bei Beteiligung von Minderjährigen) sind zu beachten? An dieser Stelle setzt das Seminar an. Die unterschiedlichen (Aus-)Wege der Miterben aus dieser Gemeinschaft werden beleuchtet und die dabei zu berücksichtigenden Punkte - bei der Gestaltung, Formulierung und Abwicklung - erörtert. Folgen der jeweiligen Alternative, etwa für das Erbscheinsverfahren und die Haftung werden thematisiert.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Darstellung der gesetzlichen Regelungen zur Beendigung der Erbengemeinschaft

  • §§ 2042 ff. BGB und Fragen zu den Voraussetzungen der Teilungsreife, Ausgleichung, Erblasseranordnung und (im Exkurs) der Teilungsversteigerung

  • Abschichtung als Lösungsweg

  • Folgen des jeweiligen Auswegs, etwa für das Erbscheinsverfahren und die Haftung

  • Einvernehmliche Erbauseinandersetzung unter den Miterben

  • Erbteils(ver)kauf

  • Übertragung des Miterbenanteils

  • Teilungsplan und Teilungsklage (in Grundzügen)

Wer referiert?

Rechtsanwältin und Notarin, Fachanwältin für Erbrecht, Offenbach a. M.

Was kostet die Teilnahme?

  • 168 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 252 € Mitglieder Anwaltverein
  • 280 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Seminarpaket Dieses Seminar ist Teil eines Seminarpakets: Besuchen Sie auch die anderen Blöcke des Pakets und profitieren Sie von einer rabattierten Teilnahmegebühr!

Persönliche Beratung
Petra Schrinner