Datenschutzkonforme Vertragsgestaltungen - insbesondere loT-Projekte

Wann findet das Seminar statt?

Online | Donnerstag, 06. Oktober 2022 · 09:00 Uhr - 15:30 Uhr
Veranstaltungs-Nr. 61651-22

An wen richtet sich das Seminar?

Rechtsanwälte/-innen, Fachanwälte/-innen sowie Rechtsabteilungen

Worum geht es?

Die Verarbeitung von Daten mit Drittlandbezug - und die großen Provider haben eigentlich immer einen solchen Bezug - bedarf deutlich mehr Sorgfalt, Abwägung und Transparenz. Gerade die Ausgestaltung von IoT-Projekten geht regelmäßig mit der Nutzung einer Vielzahl von personenbezogenen Daten einher. Erfahren Sie, welches die vertrags- und datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen in den Mehrparteien-Vertragsverhältnissen sind. Lernen Sie, worauf zu achten ist, wie die Fachabteilungen einzubinden sind und welche formalen Compliance-Vorgaben es gibt, um Bußgelder, Schadenersatz und behördliche Untersagungsverfügungen aus datenschutzrechtlicher Sicht zu vermeiden und die vertraglichen Verpflichtungen gegenüber Verbrauchern zu erfüllen.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Digitales Schuldrecht für Verbraucher und die Vertragsbeziehungen bei IoT

  • Aktuelle Rechtsprechung und Behördenentscheidungen

  • Abwägungsdokumentation berechtigter Interessen, Datenschutzfolgenabschätzung

  • Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer, insbesondere UK und USA

  • Gestaltung von Datenschutzinformationen und Einwilligungen

Wer referiert?

Foto: Dr. Astrid Auer-Reinsdorff
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Informationstechnologierecht, Berlin/Lissabon
Foto: Isabell Conrad
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Informationstechnologierecht, München

Was kostet die Teilnahme?

  • 168 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 252 € Mitglieder Anwaltverein
  • 280 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Datenschutzkonforme Vertragsgestaltungen - insbesondere loT-Projekte

Persönliche Beratung
Nikola Spychala