Der Aufbau einer starken Marke - was Sie bei der Auswahl eines Markennamens unbedingt beachten sollten

Wann findet das Seminar statt?

Online | Dienstag, 27. September 2022 • 09:00 - 16:15 Uhr (5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 61573-22

An wen richtet sich das Seminar?

Das Seminar richtet sich sowohl an Rechtsanwälte/-innen und Fachanwälte/-innen, die auf dem Gebiet des Gewerblichen Rechtsschutzes tätig sind, als auch an Unternehmensjuristen.

Worum geht es?

Marken sind einer der wertvollsten Vermögensgegenstände eines Unternehmens. Marken sind erfolgreich, wenn sie einen hohen Wiedererkennungswert haben und positive Emotionen transportieren. Wie eine aus rechtlicher und betriebswirtschaftlicher Sicht starke Marke aufgebaut werden kann, ist Gegenstand dieses Seminars. Lernen Sie über die klassische Wort- und Bildmarke hinaus die verschiedenen Markenarten kennen, mit denen sich Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens oder die Produkte zielgerichtet schützen lassen. Erfahren Sie anhand von Praxisbeispielen, was eine Marke aus rechtlicher Sicht zu einer "starken Marke" macht und was die Vor- und Nachteile der verschiedenen Markenstrategien (Einzel-, Familien- oder Dachmarken) sind. Nach einer kurzen Darstellung der Anforderungen an eine Marke aus Marketingsicht werden wir verschiedenen Möglichkeiten besprechen, wie diese mit den rechtlichen Anforderungen erfolgreich in Einklang gebracht werden können, um eine starke Marke zu entwickeln. Wir besprechen gemeinsam Strategien für den Aufbau eines werthaltigen Markenportfolios und Sie erfahren was Sie bei der Auswahl des Markennamens und bei der Anmeldung beachten sollten, um Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden und Ihre immateriellen Vermögenswerte effektiv vor Angriffen Dritter zu schützen. Sie erfahren welche Recherchemöglichkeiten im Hinblick auf ältere Marken existieren, wie Sie ein für Ihre Zwecke optimales Waren- und Dienstleistungsverzeichnis entwerfen und welche Besonderheiten bei ausländischen Markenanmeldungen zu beachten sind. Weiterhin werfen wir einen Blick auf die flankierenden Maßnahmen wie den Erwerb von Domains und Social Media Accounts. Zum Abschluss klären wir die Bedeutung einer starken Marke für eine erfolgreiche Etablierung der Marke auf dem Markt sowie die wirtschaftliche Verwertung der Marken durch Lizenzvergaben.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Markenarten (Wort-, Bild- und sonstige Markenformen)

  • Praxisbeispiele für starke Marken

  • Vor- und Nachteile verschiedener Markenstrategien (Einzel-, Familien- oder Dachmarken)

  • Grundzüge der Markenentwicklung aus Marketingsicht

  • Strategien für den Aufbau eines werthaltigen Markenportfolios

  • Wahl des richtigen Markennamens

  • Waren- und Dienstleistungsverzeichnis

  • Besonderheiten bei ausländischen Markenanmeldungen

  • Domains und Social Media Accounts

  • Wirtschaftliche Verwertung durch Lizenzverträge

Vortragszeiten: 9:00 Uhr bis 11:45 Uhr und 13:30 Uhr bis 16:15 Uhr

Wer referiert?

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, Berlin

Was kostet die Teilnahme?

  • 193 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 290 € Mitglieder Anwaltverein
  • 290 € Mitglieder GRUR/VPP/epi/INGRES/AIPPI und Patentanwälte/-innen
  • 322 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

In Kooperation mit GRUR, VPP, epi, INGRES und Patentanwaltskammer

Der Aufbau einer starken Marke - was Sie bei der Auswahl eines Markennamens unbedingt beachten sollten

Werden oft zusammen gebucht

Persönliche Beratung
Jana Hartwig