Gebührenerstattungen durch Banken

Wann findet das Seminar statt?

Online | Donnerstag, 24. November 2022 • 14:00 - 16:45 Uhr (2,5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 63755-22

An wen richtet sich das Seminar?

Im Bank- und Kapitalmartkrecht tätige Rechtsanwälte-/innen, insbesondere Fachanwälte-/innen für Bank- und Kapitalmarktrecht

Worum geht es?

Die klageweise Durchsetzung von Erstansprüchen bei unzulässigen Kontoführungsgebühren nehmen in der bankrechtlichen Beratungspraxis eine zunehmende Schlüsselrolle ein. In diesem Seminar werden über die (un)zulässigen Gebühren der Banken und die dazu korrespondierende aktuelle Rechtsprechung informiert. Darüber hinaus wird die bestmögliche gerichtliche und außergerichtliche Geltendmachung dargestellt.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Die "Nobbe-Linie" des Bundesgerichtshofs

  • Probleme der Rückforderung: Verjährung, prozessuale Probleme, Reaktionen und Gegenreaktion auf Bankkunden, die ihr Recht durchsetzen möchten

  • Besonderheiten bei Darlehen

  • Zustimmungsfiktionen

  • Verhalten von Banken und BaFin

Wer referiert?

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht sowie Handels- und Gesellschaftsrecht, Heinsberg

Was kostet die Teilnahme?

  • 84 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 126 € Mitglieder Anwaltverein
  • 140 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Gebührenerstattungen durch Banken

Persönliche Beratung
Angelique Hilliges