Internationales Speditions- und Frachtrecht: aktuelle Probleme der Transport-, Verkehrshaftungs- und Lagerversicherung

Achtung: Alle Plätze sind momentan ausgebucht.
Wann findet das Seminar statt?

Online | Dienstag, 17. Mai 2022 · 13:00 Uhr - 16:30 Uhr
Veranstaltungs-Nr. 63501-22

An wen richtet sich das Seminar?

Das Seminar richtet sich an Rechtsanwälte/-innen, welche im Versicherungsrecht auf dem Gebiet der Transportrechtversicherung (reine Transport- und Lagerversicherung sowie Verkehrshaftung) tätig sind, aber auch an Mitarbeiter/-innen von Versicherern, Versicherungsmaklern, Assekuradeuren und Schadensbearbeitungsbüros sowie von Speditions- und Transportunternehmen, welche sich mit Versicherung und Schäden befassen.

Worum geht es?

Es wird ein Überblick geboten über die Rechtsprechung von BGH und Instanzgerichten zu aktuellen versicherungsrechtlichen Fragen aus der Transport- und Verkehrshaftungsversicherung im Zeitraum 2021/2022.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Wertangabe im Spannungsfeld zwischen Frachtvertrag und Versicherung

  • Ersatz von Bergungskosten in den verschiedenen Versicherungssparten und Regress des Transportversicherers

  • Verspätungsschäden in der Seefracht, insb. am Fall der EVER GIVEN

  • Verjährung des Rückforderungsanspruchs des VH-Versicherers

  • Direktansprüche gegen den Versicherer im Fall der Insolvenz des Frachtführers

  • Erstattung von Sachverständigengebühren im Regressverfahren

Wer referiert?

Foto: Frank Geissler
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht sowie für Versicherungsrecht, Hamburg

Was kostet die Teilnahme?

  • 101 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 151 € Mitglieder Anwaltverein
  • 168 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Persönliche Beratung
Nikola Spychala