Juristische und technische Verteidigungsstrategien in Verkehrs-OWi-Verfahren

Wann findet das Seminar statt?

Hannover | Donnerstag, 08. Dezember 2022, 09:00 Uhr bis Freitag, 09. Dezember 2022, 18:00 Uhr
Veranstaltungs-Nr. 12373-22

An wen richtet sich das Seminar?

Rechtsanwälte/-innen, die im OWi-Verfahren an qualifizierten Verteidigungsstrategien sowohl auf juristischem als auch technischem Gebiet interessiert sind

Worum geht es?

Im juristischen Teil des Seminars werden Fragen zum Ablauf des Bußgeldverfahrens und die Schnittstellen zwischen Technik und Rechtsprechung erörtert. Im technischen Teil werden die polizeilichen Messverfahren und -geräte mit ihren potentiellen Fehlern in der Praxis auf mögliche Angriffspunkte hin untersucht.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Anhörungsbogen

  • Akteneinsichtsgesuche

  • Fahrverbot (§ 25 StVG, § 4 BKatV)

  • Bußgeldbescheid (insbesondere § 66 Abs. 1 Nr. 3 OWiG) und Zustellung (§ 51 OWiG)

  • Persönliches Erscheinen, Beschränkung des Einspruchs, Verjährung

  • Technische Grundlagen der am häufigsten angewandten Messverfahren

  • Angriffspunkte zu Abstands-, Video-, Radar-, Laser-, Einseitensensor- und stationären piezoelektrischen Geschwindigkeitsmessungen sowie Rotlichtverstößen

Wer referiert?

Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Münster
Sachverständiger für Verkehrsmesstechnik und Unfallanalytik, Master of Engineering (M.Eng.), Saarwellingen

Wo findet das Seminar statt?

Doubletree by Hilton Hannover Schweizerhof, Hinüberstraße 6, 30175 Hannover
Route bei Google Maps planen
Telefon: 0511 / 34950
Exklusiv für Teilnehmende
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 28. Oktober 2022 • EZ/ÜF ab 99,- €

Was kostet die Teilnahme?

  • 353 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 529 € Mitglieder Anwaltverein
  • 588 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen • Arbeitsessen • Arbeitsunterlagen • WertGarantie

Juristische und technische Verteidigungsstrategien in Verkehrs-OWi-Verfahren

Persönliche Beratung
Alexandra Blehe