Kartellrechtliche Kontrahierungszwänge bei digitalen Plattformen und Daten

Wann findet das Seminar statt?

Online | Donnerstag, 30. März 2023 • 09:00 - 15:45 Uhr (5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 62808-23

An wen richtet sich das Seminar?

Fachanwälte/-innen für IT-Recht oder Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Unternehmensjuristen/-innen

Worum geht es?

Daten können eine wichtige Grundlage für unternehmerisches Handeln im Wettbewerb darstellen. Umso gravierender können sich Verweigerungstaktiken oder Verdrängungsstrategien von Inhabern/-innen auswirken. Der Workshop behandelt die wettbewerbsrechtlichen Rahmenbedingungen für diese und betroffene Unternehmen in Verhandlungssituationen sowie rechtliche Durchsetzungsstrategien wie Zwangslizenzen oder Kartellschadenersatz. Behandelt werden dabei das allgemeine Kartellrecht als Grundlage für durchsetzbare Kontrahierungszwänge sowie Besonderheiten sektorspezifischer Anspruchsgrundlagen über den Zugang zu Daten.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Kartellrechtliche und sektorspezifische Grundlagen über den Zugang zu Daten

  • Zugang zu Plattformen und digitalen Infrastrukturen

  • Wettbewerbsrelevanz von Daten

  • Zulässige Datenvorsprünge

  • Unzulässige Ausschlusstaktiken und Bedingungen des Datenzugangs

  • Preissetzung

  • Digital Markets Act

  • Data Act im Entwurf

  • Durchsetzung und Schadenersatz bei Verweigerung des Datenzugangs

  • Verhältnis zum Datenschutzrecht

Wann findet der Vortrag statt?

09:00 bis 11:45 Uhr und 13:00 bis 15:45 Uhr

Wer referiert?

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht, Detmold

Was kostet die Teilnahme?

  • 193 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 290 € Mitglieder Anwaltverein
  • 322 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

In Kooperation mit der Zeitschrift "Computer und Recht"

Kartellrechtliche Kontrahierungszwänge bei digitalen Plattformen und Daten

Persönliche Beratung
Nicola Fitzlaff