Materielles Wettbewerbsrecht

Wann findet das Seminar statt?

Online | Dienstag, 22. November 2022, 09:00 Uhr bis Mittwoch, 23. November 2022, 15:45 Uhr
Veranstaltungs-Nr. 61566-22

An wen richtet sich das Seminar?

Rechtsanwälte/-innen, insbesondere Fachanwälte/-innen für Gewerblichen Rechtsschutz, und Juristen/-innen in Rechtsabteilungen von Unternehmen und Verbänden

Worum geht es?

In dem Seminar wird das materielle Wettbewerbsrecht (UWG) praxisnah anhand von Beispielen aus der Rechtsprechung dargestellt, vor allem aktuelle Fragen unter Einbeziehung der Änderungen des UWG durch das "Gesetz zur Stärkung des Verbraucherschutzes im Wettbewerbs- und Gewerberecht.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Wettbewerbsrechtliche Ansprüche

  • Definitionen des UWG, insbesondere der "geschäftlichen Handlung"

  • Verbot unlauterer geschäftlicher Handlungen: Generalklauseln und die "Schwarze Liste"

  • Rechtsbruch/Verstöße gegen Marktverhaltensregeln

  • Mitbewerberschutz, insbesondere Nachahmen von Waren oder Leistungen eines Mitbewerbers/einer Mitbewerberin, gezielte Behinderung

  • Aggressive geschäftliche Handlungen: Belästigung, Nötigung, unzulässige Beeinflussung

  • Irreführende geschäftliche Handlungen, z. B. Irreführung über Preis und Vorratsmenge, Werbung mit Testergebnissen, Alleinstellungsberühmung, Blickfangwerbung, Werbung mit Selbstverständlichkeiten, Irreführung durch Unterlassen

  • (Un)zulässige vergleichende Werbung

Wer referiert?

Foto: Andreas Böhm
Rechtsanwalt, Dipl.-Kaufmann, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, Steuerrecht sowie Urheber- und Medienrecht, Berlin
Foto: Jens Kunzmann
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, Köln

Was kostet die Teilnahme?

  • 270 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assesoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 406 € Mitglieder Anwaltverein
  • 406 € Mitglieder GRUR/VPP/epi/INGRES/AIPPI und Patentanwälte/-innen
  • 451 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

In Kooperation mit GRUR, VPP, epi, INGRES und Patentanwaltskammer

Materielles Wettbewerbsrecht

Persönliche Beratung
Jana Hartwig