Online-Vortrag im Selbststudium: Die Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft einschließlich Teilungsversteigerung

Wann findet das Seminar statt?

Online | Samstag, 01. Januar 2022, 00:01 Uhr bis Samstag, 31. Dezember 2022, 23:59 Uhr (5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 61399-22

An wen richtet sich das Seminar?

Das Seminar richtet sich an Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte mit Praxiserfahrung im Erbrecht, insbesondere an Fachanwältinnen und Fachanwälte für Erbrecht.

Worum geht es?

Das Seminar befasst sich mit der Erbauseinandersetzung einschließlich der Teilungsversteigerung und dem Zwangskauf, die in der Praxis von besonderer Bedeutung sind, aber auch eine spezielle Komplexität mit sich bringen.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Der Erbauseinandersetzungsanspruch

  • Die Wege der Erbteilung

  • Rechtsprechung des BGH zur Abschichtung einzelner Miterben/-innen

  • Die Teilungsreife des Nachlasses

  • Die Teilungsregeln

  • Ausgleichungspflichten bei Zuwendungen der Erblasserin/des Erblassers

  • Ausgleichungspflichten bei Leistungen eines Abkömmlings

  • Auskunftsansprüche bezüglich lebzeitiger Zuwendungen

  • Die Feststellungsklage zur Vorbereitung der Erbteilung

  • Die Erbteilungsklage

  • Die Teilungsversteigerung und ihre Verfahrensgrundsätze

  • Die prozessuale Geltendmachung der einer Versteigerung entgegenstehenden Rechte

  • Der Pfandverkauf

  • Der Versteigerungserlös als dingliches Surrogat

  • Das Verhältnis von Teilungsversteigerung und Vollstreckungsversteigerung

  • Teilungsversteigerung bei Testamentsvollstreckung bzw. bei Vor- und Nacherbschaft

Wer referiert?

Vorsitzender Richter am LG a. D., Stuttgart

Was kostet die Teilnahme?

  • 168 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 252 € Mitglieder Anwaltverein
  • 280 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Online-Vortrag im Selbststudium: Die Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft einschließlich Teilungsversteigerung

Persönliche Beratung
Mathis Gröndahl