Seminarpaket Arbeitsrecht: 3 x 5 Stunden

Achtung: Es sind nur noch wenig Plätze frei. Sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme!
Wann findet das Seminar statt?

Frankfurt a. M. | Donnerstag, 30. Juni 2022, 14:30 Uhr bis Freitag, 01. Juli 2022, 20:00 Uhr (15 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 71028-22

An wen richtet sich das Seminar?

 

Die Veranstaltung ist für Anwältinnen und Anwälte interessant, die ihre Fortbildung in einem Rutsch absolvieren möchten. Unsere Komplett-Seminare umfassen 15 Vortragsstunden (zwei Blöcke á 7,5 Stunden bzw. drei Blöcke á 5 Stunden), und finden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen am gleichen Seminarort statt. Es besteht die Möglichkeit, die Blöcke einzeln zu buchen - beim Besuch der Gesamtveranstaltung profitieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer allerdings von einem rabattierten Preis.

 

Was sind die Themen der einzelnen Blöcke?
  • Block 1: Aktuelle Rechtsfragen im bestehenden Arbeitsverhältnis: Teilzeit, Befristung, Datenschutz, Gleichbehandlung und Antidiskriminierung

    Donnerstag, 30. Juni 2022 • 14:30 - 20:00 Uhr

    An wen richtet sich das Seminar?

    Im Arbeitsrecht tätige Rechtsanwälte/-innen, insbesondere Fachanwälte/-innen für Arbeitsrecht, sowie Rechts- und Personalabteilungen, die ihr Wissen auf den neuesten Stand bringen wollen und ein arbeitsrechtliches Update suchen

    Worum geht es?

    Die Durchführung des Arbeitsverhältnisses rückt immer mehr in den Blickpunkt anwaltlicher Beratung - gleich auf welcher Seite die Anwältin/der Anwalt tätig ist. Die Zahl der Kündigungen ist derzeit noch rückläufig, Gesetzgeber und Gerichtsbarkeit sorgen jedoch für stetig wachsende Komplexität innerhalb des Arbeitsverhältnisses. Dies betrifft die Gestaltung von z. B. befristeten Arbeitsbedingungen, die Brückenteilzeit, den Arbeitnehmerdatenschutz, den Eingriff in individuelle Arbeitsbedingungen durch den Betriebsrat und die Abwehr bzw. die Prävention bzgl. diskriminierender Sachverhalte am Arbeitsplatz und vieles mehr.

    Was sind die Schwerpunkte?
    • Sachgrundlose Befristung

    • Arbeitnehmerbegriff, sozialversicherungspflichtige Beschäftigung

    • Geschäftsführer/-in, leitende Angestellte und Kündigungsschutz

    • Umgang mit Scheinselbständigkeit

    • Erörterungspflicht bei Teilzeitbegehren, Brückenteilzeit

    • Gleichbehandlung in Vergütungssystemen

    • Verfolgung von Ansprüchen nach der DSGVO

    • Umgang mit diskriminierenden Betriebsvereinbarungen

    Wer referiert?

    Foto: Dr. Knut Müller
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Sozialrecht, München
  • Block 2: Aktuelles Arbeitszeitrecht

    Freitag, 01. Juli 2022 • 08:00 - 13:30 Uhr

    An wen richtet sich das Seminar?

    Rechtsanwälte/-innen, Fachanwälte/-innen für das Arbeitsrecht, Rechts- und Personalabteilungen, auch im Anwendungsbereich des TVöD

    Worum geht es?

    „Arbeitszeit ist das neue Geld“. Auch vor dem Hintergrund teilweise akuter Personalknappheit rücken (flexible) Arbeitszeitdauer und Arbeitszeitverteilung immer mehr in den Fokus der Arbeitswelt 4.0. Moderne Tarifverträge widmen dem Thema fast mehr Aufmerksamkeit als der bislang im Vordergrund stehenden Vergütung. Das Seminar wird Praktikerinnen und Praktiker auf den neuesten Stand bringen und alltägliche Probleme rund um das Thema Arbeitszeit erörtern.

    Was sind die Schwerpunkte?
    • Grundlegend: die vier Arbeitszeitbegriffe

    • Arbeitszeitmessung im Jahr Drei nach der Entscheidung des EuGH vom 14. Mai 2019

    • Aktuelle Rechtsprechung zum Arbeitszeitrecht

    • Führung von Arbeitszeitkonten und die Behandlung der Ausgleichstage

    • Mobiles Arbeiten und Dienstreisen

    • Neuer LASI Bußgeldkatalog zum Arbeitszeitrecht

    • Mitbestimmung bei der Arbeitszeit

    • Arbeitszeitsysteme in der Einigungsstelle

    Wer referiert?

    Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Stuttgart
  • Block 3: Sozial(versicherungs)recht für Arbeitsrechtler/-innen - Grundlagen und aktuelle Probleme

    Freitag, 01. Juli 2022 • 14:30 - 20:00 Uhr

    An wen richtet sich das Seminar?

    Arbeitsrechtlerinnen und Arbeitsrechtler, die sich mit dem (Sozial-)Versicherungsrecht konfrontiert sehen, insbesondere Fachanwältinnen und Fachanwälte für Arbeitsrecht zur Abrundung ihres sozialrechtlichen Wissens-

    Worum geht es?

    Anhand einer Musterarbeitnehmerin, die exemplarisch von der Ausbildung mit Aushilfsjobs im anschließenden Erwerbsleben, Elternzeit mit Elterngeldbezug sowie Zeiten mit Arbeitslosigkeit, Krankheit und Schwerbehinderung erlebt und nach Vorruhestand (Altersteilzeit) schließlich in die verdiente Rente geht, werden wesentliche Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Arbeits- und Sozialrecht dargestellt. Ziel ist es, die systematischen Grundstrukturen und übergreifenden Prinzipien im Sozialrecht plausibel zu machen und sozialrechtliche Fallstricke zu vermeiden. Besonderer Wert wird auf die Querverbindung der Vorschriften in den einzelnen Sozialgesetzbüchern gelegt.

    Was sind die Schwerpunkte?
    • Anspruch auf Arbeitslosengeld - insbesondere zu den Voraussetzungen und Rechtsfolgen

    • Sperrzeit wegen Arbeitsaufgabe

    • Sonderkündigungsschutz schwerbehinderter Menschen nach § 178 Abs. 2 Satz 3 SGB IX

    • Sonderkündigungsschutz schwerbehinderter Menschen nach § 168 ff. SGB IX

    Wer referiert?

    Foto: Professor Winfried Boecken
    Juristische Fakultät der Universität Konstanz

Wer referiert?

Foto: Professor Winfried Boecken
Juristische Fakultät der Universität Konstanz
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Stuttgart
Foto: Dr. Knut Müller
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Sozialrecht, München

Wo findet das Seminar statt?

Leonardo Royal Hotel, Mailänder Straße 1, 60598 Frankfurt a. M.
Route bei Google Maps planen
Telefon: 069 / 68020
Exklusiv für Teilnehmende
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 2. Juni 2022 * EZ/ÜF 86,- EUR

Was kostet die Teilnahme?

  • 379 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 569 € Mitglieder Anwaltverein
  • 632 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen • Arbeitsessen • Arbeitsunterlagen • WertGarantie

Persönliche Beratung
André Szibele