Seminarpaket Arbeitsrecht: 3 x 5 Stunden

Wann findet das Seminar statt?

Bremen | Donnerstag, 08. September 2022, 08:00 Uhr bis Freitag, 09. September 2022, 14:30 Uhr
Veranstaltungs-Nr. 71060-22

An wen richtet sich das Seminar?

Die Veranstaltung ist für Anwältinnen und Anwälte interessant, die ihre Fortbildung in einem Rutsch absolvieren möchten. Unsere Seminarpakete umfassen 15 Vortragsstunden (zwei Blöcke á 7,5 Stunden bzw. drei Blöcke á 5 Stunden) und finden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen am gleichen Seminarort statt. Es besteht die Möglichkeit, die Blöcke einzeln zu buchen - beim Besuch der Gesamtveranstaltung profitieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer allerdings von einem rabattierten Preis.

Was sind die Themen der einzelnen Blöcke?

Block 1: Anspruch auf Arbeitslosengeld und Sperrzeit wegen Arbeitsaufgabe (Lösungstatbestand) (Prof. Boecken)

Donnerstag, 8. September 2022, 8:00 Uhr bis 13:30 Uhr (5 Vortragsstunden)

An wen richtet sich das Seminar?

Das Seminar richtet sich insbesondere an Rechtsanwälte/-innen, die arbeitsrechtlich und sozialversicherungsrechtlich tätig sind sowie an Mitarbeiter/-innen in Rechts- und Personalabteilungen, insbesondere an Fachanwälte/-innen für Arbeitsrecht

Worum geht es?

Im Zusammenhang mit der Beendigung von Arbeitsverhältnissen insbesondere durch Kündigung oder Aufhebungsvertrag kommt der wirtschaftlichen Absicherung der Arbeitnehmer/-innen über Arbeitslosengeld erhebliche Bedeutung zu. Vor diesem Hintergrund werden die Voraussetzungen und Rechtsfolgen des Anspruchs auf Arbeitslosengeld sowie die Sperrzeit wegen Arbeitsaufgabe (Lösungstatbestand) unter Berücksichtigung der einschlägigen und aktuellen Rechtsprechung behandelt.

  • Voraussetzungen des Anspruchs auf Arbeitslosengeld: Arbeitslosigkeit, Arbeitslosmeldung, Erfüllung der Anwartschaftszeit

  • Rechtsfolgen des Anspruchs auf Arbeitslosengeld: Entstehung und Inhalt des Anspruchs sowie sozialversicherungsrechtlicher Schutz des Beziehers von Arbeitslosengeld

  • Voraussetzungen der Sperrzeit wegen Arbeitsaufgabe (Lösungstatbestand): Lösung, Kausalität, Verschulden, Fehlen eines wichtigen Grundes

  • Wirkungen der Sperrzeit: Ruhen des Anspruchs auf Arbeitslosengeld, Minderung der Bezungsdauer, Erlöschen des Anspruchs auf Arbeitslosengeld, Sanktionen im Bereich des SGB II, Krankenversicherungsschutz während der Sperrzeit

 

Block 2: Beweisrecht, Beweisaufnahme, Zeugenvernehmung im arbeitsgerichtlichen Verfahren (Dr. Binkert)

Donnerstag, 8. September 2022, 14:30 Uhr bis 20.00 Uhr (5 Vortragsstunden)

An wen richtet sich das Seminar?

Rechtsanwälte/-innen, insbesondere Fachanwälte/-innen für Arbeitsrecht

Worum geht es?

Gerade im arbeitsgerichtlichen Verfahren spielen Tatsachenfragen eine große Rolle; diese klären sich über Substantiierungspflichten und oft im Beweisverfahren. So wird der einer Entscheidung zugrunde zu legende Sachverhalt festgestellt. Dieser kann sich durch eine Überzeugungsbildung des Gerichts im Rahmen einer Beweisaufnahme ergeben, aber auch durch Beweislastregeln u. ä. bestimmt sein. Wie exakt muss also vorgetragen werden? Welche Beweismittel können/müssen benannt werden? Wie ist die Rolle der Anwältin/des Anwalts in der Beweisaufnahme?

  • Wann sind Tatsachenbehauptungen im Prozess schlüssig?

  • Insbesondere: Verbot des Ausforschungsbeweises

  • Ordnungsgemäßes Bestreiten, die Regeln des § 138 ZPO

  • Ordnungsgemäßes Benennen des Beweismittels, Geeignetheit (Verwertbarkeit)

  • Durchführung der Beweisaufnahme, insbesondere Befragung von Zeugen/-innen, anwaltliches Fragerecht

  • Beweiswürdigung, Beweislastregeln

 

Block 3: Prozesstaktik im Arbeitsrecht (Schmülling)

Freitag, 9. September 2022, 8:00 Uhr bis 13:30 Uhr (5 Vortragsstunden)

An wen richtet sich das Seminar?

Das Seminar richtet sich an Rechtsanwälte/-innen, Mitglieder der Geschäftsführung, Rechtsabteilungen, Verbandsvertreter/-innen und Personalleiter/-innen, die arbeitsrechtlich tätig sind und vor den Arbeitsgerichten auftreten.

Worum geht es?

Diskutiert werden typische Konstellationen in arbeitsgerichtlichen Verfahren, in denen prozesstaktisches Verhalten entscheidend für den Erfolg ist. Der Referent wird anhand von Fallbeispielen typische arbeitsrechtliche Verfahrenskomplexe aus Sicht aller Verfahrensbeteiligten unter Diskussion verschiedener Lösungsansätze behandeln.

  • Kündigungsschutzverfahren: Darlegungs- und Beweislast, Bedeutung und Möglichkeiten der Güteverhandlung, Verhalten im Kammertermin, Beweisaufnahme

  • Beschäftigungsansprüche, Zwangsvollstreckung, Einstellung der Zwangsvollstreckung

  • Entgeltansprüche: Bezifferung, Sonderprobleme, Provisionen und Zielvereinbarungen

  • Nachvertragliche Wettbewerbsverbote

  • Prozesstaktik bei Betriebsübergängen

  • Prozesstaktik in Diskriminierungsfällen (Täter-Opfer-Unternehmen)

  • Arbeitsgerichtliche Beschlussverfahren

  • Prozesstaktische Möglichkeiten beim Vergleich

  • Arbeitsgerichtliches Verfahren und Sozialversicherungsrecht, insbesondere Sperrzeiten

Wer referiert?

Foto: Dr. Gerhard Binkert
Präsident des LAG a. D., Berlin
Foto: Professor Winfried Boecken
Juristische Fakultät der Universität Konstanz
Fachanwalt für Arbeitsrecht, Köln

Wo findet das Seminar statt?

Radisson Blu Hotel, Böttcherstraße 2, 28195 Bremen
Route bei Google Maps planen
Telefon: 0421 / 36960
Exklusiv für Teilnehmende
  begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 14. Juli 2022 • EZ/ÜF 119,- €

Was kostet die Teilnahme?

  • 353 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 529 € Mitglieder Anwaltverein
  • 588 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen • Arbeitsessen • Arbeitsunterlagen • WertGarantie

Seminarpaket Arbeitsrecht: 3 x 5 Stunden

Seminarpaket

Persönliche Beratung
André Szibele