Seminarpaket Erbrecht: 3 x 5 Stunden

Wann findet das Seminar statt?

Berlin | Donnerstag, 10. November 2022, 13:30 Uhr bis Freitag, 11. November 2022, 20:00 Uhr (15 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 71359-22

An wen richtet sich das Seminar?

Die Veranstaltung ist für Anwältinnen und Anwälte interessant, die ihre Fortbildung in einem Rutsch absolvieren möchten. Unsere Seminarpakete umfassen 15 Vortragsstunden (zwei Blöcke á 7,5 Stunden bzw. drei Blöcke á 5 Stunden) und finden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen am gleichen Seminarort statt. Es besteht die Möglichkeit, die Blöcke einzeln zu buchen – beim Besuch der Gesamtveranstaltung profitieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer allerdings von einem rabattierten Preis.

Was sind die Themen der einzelnen Blöcke?
  • Block 1: Aktuelle Rechtsprechung zum Erbrecht

    Donnerstag, 10. November 2022 • 13:30 - 19:00 Uhr

    An wen richtet sich das Seminar?

    Alle im Erbrecht tätigen Praktiker/-innen, insbesondere Fachanwälte/-innen für Erbrecht, Rechtsanwälte/-innen mit erbrechtlichem Schwerpunkt, Nur- und Anwaltsnotare/-innen

    Worum geht es?

    Das Seminar behandelt die aktuelle Rechtsprechung zum Erb- und Nachlassrecht. Sie wird im Gesamtzusammenhang mit der einschlägigen Teilmaterie erläutert sowie in praxisrelevanten Fällen didaktisch aufbereitet und anschaulich gemacht. Einzelne Bereiche werden vertieft dargestellt, Die Auswahl der zu besprechenden Entscheidungen orientiert sich ganz gezielt an den Erfordernissen der anwaltlichen und notariellen Praxis. Es wird dabei stets darauf eingegangen, welche konkreten Folgen die besprochene Rechtsprechung auf die anwaltliche/notarielle Praxis besitzt.

    Was sind die Schwerpunkte?
    • Gesetzliche Erbfolge

    • Gewillkürte Erbfolge allgemein (insbesondere Form, Testierwille/-fähigkeit, Auslegung, Bindung)

    • Einzelne Gestaltungsmittel der gewillkürten Erbfolge

    • Pflichtteilsrecht

    • Erbenstellung (insbesondere Ausschlagung/Annahme, Verzicht, Erbengemeinschaft)

    • Nachlassverfahrensrecht (insbesondere Erbschein, Register)

    • Internationales Erbrecht

    • Vor- und Nacherbschaft,

    • Transmortale Vollmacht

    Wer referiert?

    Vorsitzender Richter am LG a. D., Stuttgart
  • Block 2: Aktuelle steuerrechtliche Aspekte im erbrechtlichen Mandat

    Freitag, 11. November 2022 • 08:00 - 13:30 Uhr

    An wen richtet sich das Seminar?

    Alle im Erbrecht tätigen Praktiker/-innen, insbesondere Fachanwälte/-innen für Erbrecht, Rechtsanwälte/-innen mit erbrechtlichem Schwerpunkt, Nur- und Anwaltsnotare/-innen

    Worum geht es?

    Erbrechtliche Beratung und Vertretung ist ohne Grundkenntnisse im Schenkung- und Erbschaftsteuerrecht nicht denkbar. Die Beratung sollte sich an dem Motto orientieren "Nichts wegen der Steuer, aber auch nichts gegen die Steuer". Deswegen bedarf es der Vermittlung von Grundkenntnissen im Schenkung- und Erbschaftsteuerrecht, um sinnvoll beraten, gestalten und auch vertreten zu können.

    Was sind die Schwerpunkte?
    • Steuerbasics wie Steuerklassen, Freibeträge, Kettenschenkung

    • Unterschiede zwischen Schenkung- und Erbschaftsteuer

    • Ausschlagung/Abfindung und Steuern

    • Pflichtteilsrecht, Pflichtteilsverzicht und Steuern

    • Erbengemeinschaft und Steuern

    • Lebzeitige Vermögensübertragung und Steuern

    • Testamentsgestaltung und Steuern

    • Vermögenstransfer und Vermögenssicherung unter Ehepartnern mit Güterstandsschaukel aktuell und in Zukunft (Pflichtteilsschutz?)

    • Die neuen Erbschaftsteuerrichtlinien

    Wer referiert?

    Rechtsanwalt und Notar, Mediator, Fachanwalt für Erbrecht und Steuerrecht, zertifizierter Testamentsvollstrecker (DVEV), Hagen
  • Block 3: Vermeidungs- und Reduktionsstrategien bei Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsansprüchen

    Freitag, 11. November 2022 • 14:30 - 20:00 Uhr

    An wen richtet sich das Seminar?

    Das Seminar richtet sich an Rechtsanwälte/-innen und Notare/-innen, die auf den Gebieten des Erbrechts beratend und rechtsgestaltend tätig sind, insbesondere Fachanwälte/-innen.

    Worum geht es?

    Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsansprüche können so manche Nachlassplanung ruinieren. Der/die Beratende überlegt, ob sich diese Ansprüche vermeiden oder wenigstens reduzieren lassen. Das Seminar vermittelt dazu helfende Lösungsansätze.

    Was sind die Schwerpunkte?
    • Verringerung des Nachlasses zu Lebzeiten (Übergabe, Schenkung, Ausstattung, Verkauf usw.)

    • Verzichtsverträge

    • Änderung der familiären und rechtlichen Verhältnisse

    • Familienrechtliche Gestaltungen

    • Testamentarische Gestaltungen

    • Flucht ins ausländische Erbrecht

    • Strategien nach Eintritt des Erbfalles

    Wer referiert?

    Foto: Dr. Eva Kreienberg
    Rechtsanwältin, Fachanwältin für Erbrecht, Kaiserslautern

Wer referiert?

Foto: Dr. Eva Kreienberg
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Erbrecht, Kaiserslautern
Vorsitzender Richter am LG a. D., Stuttgart
Rechtsanwalt und Notar, Mediator, Fachanwalt für Erbrecht und Steuerrecht, zertifizierter Testamentsvollstrecker (DVEV), Hagen

Wo findet das Seminar statt?

Mercure Hotel MOA, Stephanstraße 41, 10559 Berlin
Route bei Google Maps planen
Telefon: 030 / 3940430
Exklusiv für Teilnehmende
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 13. Oktober 2022 • EZ/ÜF 121,- €

Was kostet die Teilnahme?

  • 353 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 529 € Mitglieder Anwaltverein
  • 588 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen • Arbeitsunterlagen • WertGarantie

Seminarpaket Erbrecht: 3 x 5 Stunden

Persönliche Beratung
Petra Schrinner