Seminarpaket Familienrecht: 3 x 5 Stunden

Achtung: Es sind nur noch wenig Plätze frei. Sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme!
Wann findet das Seminar statt?

Düsseldorf | Donnerstag, 03. November 2022, 08:00 Uhr bis Freitag, 04. November 2022, 14:30 Uhr (15 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 71254-22

An wen richtet sich das Seminar?

Die Veranstaltung ist für Anwältinnen und Anwälte interessant, die ihre Fortbildung in einem Rutsch absolvieren möchten. Unsere Komplett-Seminare umfassen 15 Vortragsstunden (zwei Blöcke á 7,5 Stunden bzw. drei Blöcke á 5 Stunden), und finden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen am gleichen Seminarort statt. Es besteht die Möglichkeit, die Blöcke einzeln zu buchen - beim Besuch der Gesamtveranstaltung profitieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer allerdings von einem rabattierten Preis.

Was sind die Themen der einzelnen Blöcke?
  • Block 1: Versorgungsausgleich: Was der Anwalt/die Anwältin wissen muss!

    Donnerstag, 03. November 2022 • 08:00 - 13:30 Uhr

    An wen richtet sich das Seminar?

    Im Familienrecht tätige Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, insbesondere Fachanwältinnen und Fachanwälte für Familienrecht

    Worum geht es?

    Der in den meisten Scheidungsverfahren von Amts wegen durchzuführende Versorgungsausgleich hat für die Eheleute oft erhebliche wirtschaftliche Konsequenzen. Entsprechend hoch sind die Haftungsrisiken der beteiligten Rechtsanwälte/-innen bei der Beratung und der Vertretung im familiengerichtlichen Verfahren. Das Seminar soll die Grundlagen des Versorgungsausgleichsrechts praxisnah vermitteln, Gestaltungsmöglichkeiten aufzeigen und dabei helfen, typische Fehler zu vermeiden.

    Was sind die Schwerpunkte?
    • Von den Grundlagen zur praktischen Falllösung

    • Haftungsfallen bei der internen und externen Teilung – Fehler erkennen und bekämpfen

    • Gestaltungsmöglichkeiten und typische Fehler

    • Abänderung und Anpassung des VA

    • Aktuelle Rechtsprechung – Arbeitshilfen

    Wer referiert?

    Foto: Christian Breuers
    Richter am AG als weiterer Aufsicht führender Richter, Langenfeld
  • Block 2: Unterhaltsrecht: Kindesunterhalt und Ehegattenunterhalt

    Donnerstag, 03. November 2022 • 14:30 - 20:00 Uhr

    An wen richtet sich das Seminar?

    Im Familienrecht tätige Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, insbesondere Fachanwältinnen und Fachanwälte für Familienrecht

    Worum geht es?

    Neue Entscheidungen zum Unterhaltsrecht werden in Form von kurzen Fallbesprechungen aufbereitet, besprochen und insbesondere in die Systematik des Unterhaltsrechts eingeordnet. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, eigene Fallskizzen einzubringen. Zusammen mit einem Skript haben Sie anschließend Wissen und Strategien an der Hand, um Unterhaltsverfahren schneller und effektiver bearbeiten zu können.

    Was sind die Schwerpunkte?
    • Kindesunterhalt im Wechselmodell

    • Weitere aktuelle Fragen des Unterhaltes minderjähriger Kinder

    • Materiellrechtliche und verfahrensrechtliche Fragen beim Volljährigenunterhalt

    • Unterhaltsrechtliche Fragestellungen in Patchworkfamilien

    • Die Präklusionsfalle im Unterhaltsrecht

    • Haftungsfalle Begrenzung und Befristung des Geschiedenenunterhalts nach § 1578b BGB

    • Wohnwert (Wohnvorteil), Schuldenbelastungen und fiktive Einkünfte im Unterhaltsrecht

    • Ehegattenunterhalt bei höheren Einkommensverhältnissen ("konkreter Bedarf")

    • Kindesunterhalt bei höheren Einkünften der Eltern

    • Die Karriere im Unterhaltsrecht

    • Vermögenseinsatz im Unterhaltsrecht

    • Weitere aktuelle Entscheidungen bis zum Seminartag

    Wer referiert?

    Richterin am AG , Oberhausen
  • Block 3: Stalking und häusliche Gewalt aus familiengerichtlicher Sicht, Auswirkungen von häuslicher Gewalt auf Kindschaftsverfahren

    Freitag, 04. November 2022 • 09:00 - 14:30 Uhr

    An wen richtet sich das Seminar?

    Im Familienrecht tätige Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, insbesondere Fachanwältinnen und Fachanwälte für Familienrecht

    Worum geht es?

    Die Istanbul-Konvention beinhaltet geltende Vorgaben für familiengerichtliche Verfahren im Kontext von häuslicher Gewalt. Vor dem Hintergrund dieser Vorgaben sollen die besonderen Anforderungen an insbesondere Gewaltschutzverfahren und Kindschaftssachen erörtert werden. Notwendige Schutzmaßnahmen für gewaltbetroffene Elternteile bei Wohnungszuweisung, Verfahren der elterlichen Sorge und Umgangsverfahren werden auch anhand von Fallbeispielen dargestellt und Strategien für einen kindeswohlorientierten effektiven Schutz aufgezeigt.

    Was sind die Schwerpunkte?
    • Familienrechtliche und strafrechtliche Aspekte bei Gewalt in der Familie

    • Strategien der anwaltlichen Beratung unter Einschluss verfahrensrechtliche und materieller Regelungen

    • Gewaltschutzgesetz

    • Regelungen zur (Ehe-)wohnungszuweisung

    • Kindschaftsrechtliche Regelungen (Sorgerecht und Umgang)

    Wer referiert?

    Richterin am AG , Oberhausen

Wer referiert?

Foto: Christian Breuers
Richter am AG als weiterer Aufsicht führender Richter, Langenfeld
Richterin am AG , Oberhausen

Wo findet das Seminar statt?

NOVOTEL Düsseldorf Airport, Wanheimer Str. 78, 40468 Düsseldorf
Route bei Google Maps planen
Telefon: 0211 / 298880
Exklusiv für Teilnehmende
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 5. Oktober 2022 • EZ/ÜF 110,- EUR

Was kostet die Teilnahme?

  • 353 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 529 € Mitglieder Anwaltverein
  • 588 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen • Arbeitsunterlagen • WertGarantie

Seminarpaket Familienrecht: 3 x 5 Stunden

Achtung: Es sind nur noch wenig Plätze frei.

Persönliche Beratung
Mareen Quest