Übertragung heilberuflicher Praxen - vertragsarztrechtliche, zivilrechtliche und steuerrechtliche Aspekte

Wann findet das Seminar statt?

Online | Dienstag, 06. Dezember 2022 · 09:00 Uhr - 15:45 Uhr
Veranstaltungs-Nr. 63063-22

An wen richtet sich das Seminar?

Anwälte/-innen, vor allem Fachanwälte/-innen für Medizinrecht und Steuerrecht, die sich schwerpunktmäßig mit der Beratung von Heilberuflern/-innen befassen oder befassen möchten

Worum geht es?

Der Referent wird die unentgeltliche und die entgeltliche Praxisübertragung am Beispiel kleinerer Praxisstrukturen, u. a. von Psychotherapeutinnen und -therapeuten aus unterschiedlichen rechtlichen Blickwinkeln beleuchten.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Nachbesetzungsverfahren, Zulassungskriterien, Jobsharing, Sonderbedarf

  • Verkehrswertermittlung nach § 103 Abs. 4 Satz 9 SGB V aus der Perspektive der Sozialgerichte und der Zivilgerichte

  • „KV-Methode“

  • Praxisbewertung: Ärztekammer-Methode u. a.

  • Steuerrechtliche Aspekte: Umsatzsteuerpflicht bei der Übertragung "halber" oder "anteiliger" Praxen, zur Gefahr der gewerblichen Infizierung bei der Anstellung von Ärzten/-innen nach der Rechtsprechung des BFH

  • Unentgeltliche/entgeltliche Praxisübertragung

  • Übertragung zum "Buchwert"

  • Übertragung sämtlicher wesentlicher Betriebsgrundlagen

  • Weiterbeschäftigung als Angestellte bzw. Angestellter

  • Abschreibbarkeit des Kassenarztsitzes u. a.

Wer referiert?

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht und Steuerrecht, Mediator, Münster
Exklusiv für Teilnehmende

Was kostet die Teilnahme?

  • 168 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 252 € Mitglieder Anwaltverein
  • 280 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Übertragung heilberuflicher Praxen - vertragsarztrechtliche, zivilrechtliche und steuerrechtliche Aspekte

Persönliche Beratung
Petra Schrinner