Unfallrekonstruktion und Verkehrszivilrecht

Wann findet das Seminar statt?

Düsseldorf | Donnerstag, 10. November 2022 · 09:00 Uhr - 18:00 Uhr
Veranstaltungs-Nr. 12361-22

An wen richtet sich das Seminar?

Rechtsanwälte/-innen, Fachanwälte/-innen, Mitarbeiter/-innen von Versicherungen im Bereich Kraftfahrt- und Kaskoschaden

Worum geht es?

Das Seminar vermittelt das technische und rechtliche Wissen rund um die Unfallrekonstruktion im Verkehrszivilrecht. Im rechtlichen Teil werden Fragen rund um den Sachverständigenbeweis, die Begutachtung und Angriffsmöglichkeiten bei negativem Gutachten besprochen. Der technische Teil befasst sich mit den Feinheiten der Begutachtung und technischen Hinweisen für eine erfolgreiche Prozessführung.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Das Beweismittel "Sachverständigengutachten"

  • Auswahl des/der Gutachters/-in

  • Angriffsmittel bei negativen Gutachten

  • Die Befangenheit

  • Technische Details der Unfallrekonstruktion

  • Verstehen von Weg-Zeit-Diagrammen

  • Datenauswertung nach Verkehrsunfällen

Wer referiert?

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Versicherungsrecht sowie Medizinrecht, Hagen
Dipl.-Ingenieur, ö. b. u. v. Sachverständiger für Straßenverkehrsunfälle sowie Auswertung von Unfalldatenspeichern, Berlin

Wo findet das Seminar statt?

NOVOTEL Düsseldorf Airport, Wanheimer Str. 78, 40468 Düsseldorf
Route bei Google Maps planen
Telefon: 0211 / 298880
Exklusiv für Teilnehmende
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 14. Oktober 2022 • EZ/ÜF 110,- €

Was kostet die Teilnahme?

  • 227 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 340 € Mitglieder Anwaltverein
  • 378 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen • Arbeitsessen • Arbeitsunterlagen • WertGarantie

Unfallrekonstruktion und Verkehrszivilrecht

Werden oft zusammen gebucht

Persönliche Beratung
Alexandra Blehe