Versicherungsrecht in Hannover – 3 x 5 Stunden

Wann findet das Seminar statt?

Hannover | Donnerstag, 10. November 2022, 13:30 Uhr bis Freitag, 11. November 2022, 20:00 Uhr
Veranstaltungs-Nr. 72957-22

An wen richtet sich das Seminar?

Die Veranstaltung ist für Anwältinnen und Anwälte interessant, die ihre Fortbildung in einem Rutsch absolvieren möchten. Unsere Seminarpakete umfassen 15 Vortragsstunden (zwei Blöcke á 7,5 Stunden bzw. drei Blöcke á 5 Stunden) und finden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen am gleichen Seminarort statt. Es besteht die Möglichkeit, die Blöcke einzeln zu buchen – beim Besuch der Gesamtveranstaltung profitieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer allerdings von einem rabattierten Preis.

Was sind die Themen der einzelnen Blöcke?

Versicherungsrecht in der anwaltlichen Praxis (Dr. van Bühren)

Donnerstag, 10. November 2022, 13:30 Uhr – 19:00 Uhr (5 Vortragsstunden)

An wen richtet sich das Seminar?

Das Seminar richtet sich an Rechtsanwälte/-innen, Versicherungsjuristen/-innen und Sachbearbeiter/-innen, die sich mit den Entwicklungen und aktuellen Entscheidungen zum neuen Versicherungsvertragsgesetz (VVG 2008) vertraut machen, ihr Fachwissen vertiefen und durch Rechtsprechungshinweise auf den aktuellen Stand bringen wollen.

Worum geht es?

Die Systematik des reformierten Versicherungsvertragsrechts wird umfassend und anhand der zwischenzeitlich ergangenen Rechtsprechung dargestellt.

  • Beratungspflichten und Informationspflichten der Versicherer

  • Rechtsfolgen von Obliegenheitsverletzungen und Gefahrerhöhung

  • Unterversicherung/Überversicherung

  • Repräsentantenhaftung

  • Agentenhaftung

  • Rechtsfolgen bei vorsätzlicher Herbeiführung des Versicherungsfalles

  • Beweis für den Eintritt des Versicherungsfalles

  • Wegfall des Befriedigungsanerkenntnisverbots und Abtretungsverbots in der Haftpflichtversicherung

 

 

Beweisprobleme im Versicherungsprozess (Dr. Gramse)

Freitag, 11. November 2022, 08:00 Uhr – 13:30 Uhr (5 Vortragsstunden)

An wen richtet sich das Seminar?

Rechtsanwälte/-innen, insbesondere Fachanwälte/-innen für Versicherungsrecht sowie Juristen/-innen, die in Versicherungsunternehmen tätig sind

Worum geht es?

Rechtliche Kenntnisse und praktisches Erfahrungswissen im Versicherungsprozess sollen aktualisiert, ausgebaut und vertieft werden. Anhand typischer Prozesssituationen werden die Chancen, Möglichkeiten und Risiken erörtert, die sich für die Fallarbeit nach höchstrichterlicher Rechtsprechung ergeben.

  • Darlegungs- und Beweislast (primäre und sekundäre Darlegungslast, Substantiierung, Ausforschungsverbot etc.)

  • Verbot vorweggenommener Beweiswürdigung, insbesondere Zurückweisung von Beweisanträgen entsprechend § 244 Abs. 3 StPO

  • Beweismaß (§ 286 Abs. 1 ZPO und § 287 ZPO)

  • Beweiserleichterungen (materiell-rechtliche und prozessuale)

  • Beweisverwertungsverbote

  • Erkenntnis- und Beweismittel (Bedeutung der Parteianhörung, Indizienbeweis, Umgang mit Sachverständigengutachten etc.)

  • Besonderheiten in der Berufung und selbstständiges Beweisverfahren

 

Das Unternehmen im Versicherungsrecht (König)

Freitag, 11. November 2022, 14:30 Uhr – 20:00 Uhr (5 Vortragsstunden)

An wen richtet sich das Seminar?

 

Worum geht es?

Wer referiert?

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Köln
Vorsitzender Richter am LG, Berlin
Foto: Christoph König
Rechtsanwalt, Versicherungskaufmann, Hamburg

Wo findet das Seminar statt?

Doubletree by Hilton Hannover Schweizerhof, Hinüberstraße 6, 30175 Hannover
Route bei Google Maps planen
Telefon: 0511 / 34950
Exklusiv für Teilnehmende

Was kostet die Teilnahme?

  • 353 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 529 € Mitglieder Anwaltverein
  • 588 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Pausenerfrischungen • Arbeitsessen • Arbeitsunterlagen • WertGarantie

Versicherungsrecht in Hannover – 3 x 5 Stunden

Seminarpaket

Persönliche Beratung
Jenny Steger