Weiterbeschäftigungsansprüche im Prozess

Wann findet das Seminar statt?

Online | Montag, 05. Dezember 2022 • 10:00 - 16:45 Uhr (5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 61061-22

An wen richtet sich das Seminar?

Das Seminar richtet sich an im Arbeitsrecht tätige Anwälte/-innen, insbesondere an Fachanwälte/-innen für Arbeitsrecht.

Worum geht es?

Das Seminar behandelt neben den materiellen Voraussetzungen von Weiterbeschäftigungsansprüchen intensiv die prozesstaktischen Wege zur erfolgreichen Erlangung eines Weiterbeschäftigungstitels.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Anspruchsvoraussetzungen des allgemeinen Weiterbeschäftigungsanspruchs

  • Anspruchsvoraussetzungen des besonderen Weiterbeschäftigungsanspruchs nach § 102 Abs. 5 BetrVG

  • Die Geltendmachung im Kündigungsschutzprozess, insbesondere Antragstellung

  • Einstweiliger Rechtsschutz

  • Rechtsfolgen eines Weiterbeschäftigungstitels, für Vergütung, Urlaub, Krankheit etc.

  • Die tatsächliche Beschäftigung während des Kündigungsschutzprozesses

  • Beschäftigung zur Vermeidung der Zwangsvollstreckung

  • Vereinbarung eines Prozessbeschäftigungsverhältnisses, Rechtsnatur, Anwendbarkeit des TzBfG etc.

  • Freistellungsvereinbarungen

  • Zwangsvollstreckung und Abwendung der Zwangsvollstreckung

Wer referiert?

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Hannover
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Hannover

Was kostet die Teilnahme?

  • 168 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 252 € Mitglieder Anwaltverein
  • 280 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Weiterbeschäftigungsansprüche im Prozess

Persönliche Beratung
André Szibele