Zuwendungen und Auskunftsansprüche im Familienrecht

Wann findet das Seminar statt?

Online | Dienstag, 16. Mai 2023 • 09:00 - 15:45 Uhr (5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 61214-23

An wen richtet sich das Seminar?

Im Familienrecht tätige Rechtsanwälte/-innen; Fachanwälte/-innen für Familienrecht

Worum geht es?

Zuwendungen zwischen den Eheleuten und Schenkungen durch die Schwiegereltern erfolgen in der Regel in den guten Zeiten der Ehe. Doch nach einer Trennung ergeben sich hieraus eine Reihe von rechtlichen Problemen, etwa die Fragen der Rückabwicklung und die Berücksichtigung im Rahmen der Vermögensauseinandersetzung, die ausführlich und praxisgerecht beleuchtet werden sollen. Zudem werden Auskunftsansprüche im Familienrecht und deren prozessuale Durchsetzung unter die Lupe genommen. Diese spielen sowohl im Rahmen von vermögensrechtlichen Auseinandersetzungen, als auch im Kindschafts- und Abstammungsrecht eine wichtige Rolle. Durch konkrete Fallbeispiele und eine Darstellung der relevanten obergerichtlichen Rechtsprechung wird hier das nötige Rüstzeug für die Anwaltspraxis vermittelt.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Schenkungen im Zugewinnausgleich

  • Rückabwicklung von ehebedingten Zuwendungen

  • Störungen der Geschäftsgrundlage

  • Vermögensrechtliche Auskunftsansprüche

  • Auskunftsansprüche im Kindschafts- und Abstammungsrecht

  • Prozessuale Durchsetzung

Wann finden die Vorträge statt?

09:00 bis 11:45 Uhr und 13:00 bis 15:45 Uhr

Wer referiert?

Foto: Morten Woltaire
Richter am AG, Lübeck

Was kostet die Teilnahme?

  • 168 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 252 € Mitglieder Anwaltverein
  • 280 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Zuwendungen und Auskunftsansprüche im Familienrecht