Aktuelle Entwicklungen bei Eigenbedarf und Verwertungskündigung

Wann findet das Seminar statt?

Online | Dienstag, 21. März 2023 • 14:00 - 16:45 Uhr (2,5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 61902-23

An wen richtet sich das Seminar?

Rechtsanwälte/-innen, insbesondere Fachanwälte/-innen für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Worum geht es?

Das Seminar stukturiert die zahlreichen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs und auch der Instanzgerichte zur Frage der Eigenbedarfs- und Verwertungskündigung. Bekannte Praxisprobleme, wie z. B. die Frage der Kündigung wegen Betriebsbedarf oder die Begründungserfordernis bei der Verwertungskündigung werden anhand der Rechtsprechung dargestellt. Auch die immer wieder problematischen Fragen der Formalien einer Kündigung werden berücksichtigt.

 

Was sind die Schwerpunkte?
  • Eigenbedarfskündigung: Formalien der Kündigung; Begründungserfordernis nach der Rechtsprechung des BGH; Nutzungsabsicht, insbesondere: Betriebsbedarf; Umfang der gerichtlichen Prüfung; aktuelle Entscheidungen

  • Verwertungskündigung: Verwertungstatbestände; Umfang der Begründung; Vorliegen von Baugenehmigung, Zweckentfremdungsgenehmigung etc.; gerichtliche Geltendmachung, Beweisführung; aktuelle Entscheidungen

  • Der Sozialwiderspruch gegen die Eigenbedarfs- und Verwertungskündigung

Wer referiert?

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Freiburg

Was kostet die Teilnahme?

  • 84 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 126 € Mitglieder Anwaltverein
  • 140 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Aktuelle Entwicklungen bei Eigenbedarf und Verwertungskündigung

Persönliche Beratung
Jenny Steger