Anspruch und Wirklichkeit der Aktualisierungspflicht bei digitalen Verträgen

Wann findet das Seminar statt?

Online | Dienstag, 03. Dezember 2024 • 15:00 - 17:45 Uhr (2,5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 62865-24

An wen richtet sich das Seminar?
Das Seminar richtet sich an Rechtsanwälte/-innen und Unternehmensjuristen/-innen, die sich im IT-Recht mit digitalen Verträgen befassen.
Worum geht es?
Unternehmen, die digitale Produkte oder Waren mit digitalen Elementen an Verbraucher/-innen veräußern, trifft seit dem 01.01.2022 die Pflicht, diese Produkte oder Waren regelmäßig zu aktualisieren. Stellt das Unternehmen die nötigen Updates nicht bereit, werden das Produkt bzw. die Ware allein dadurch mangelhaft. Verbraucher/-innen stehen dann sämtliche Mängelgewährleistungsrechte zu. So klar die gesetzliche Vorgabe auch ist, so unklar sind noch viele konkrete Details. Das Webinar bietet einen praxisorientierten Überblick zur Aktualisierungspflicht nach § 327 f. BGB und zeigt die Argumentations- und Gestaltungsspielräume für Unternehmen und Verbraucher/-innen auf.
Was sind die Schwerpunkte?
  • Begriff der Aktualisierung
  • Aktualisierungszeitraum
  • Rechtsnatur der Aktualisierungspflicht
  • Praktische Umsetzung bei Drittherstellern
  • Rechtsbehelfe des Verbrauchers bei Pflichtverletzung
  • Vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten

Wer referiert?

Foto: Prof. Dr. Anna K. Bernzen
Juniorprofessur für Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht, Universität Regensburg

Wo findet das Seminar statt?

Adobe, Online

Was kostet die Teilnahme?

  • 97 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 145 € Mitglieder Anwaltverein
  • 161 € Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.
Arbeitsunterlagen als Download • WertGarantie
In Kooperation mit der Zeitschrift "Computer und Recht"

Anspruch und Wirklichkeit der Aktualisierungspflicht bei digitalen Verträgen

Persönliche Beratung
Nicola Fitzlaff