Auskunftspflichten und Informationsansprüche im Erb- und Pflichtteilsrecht

Wann findet das Seminar statt?

Online | Mittwoch, 10. Mai 2023 • 10:00 - 16:45 Uhr (5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 61309-23

An wen richtet sich das Seminar?

Erbrechtliche Praktiker/-innen, insbesondere Fachanwälte/-innen für Erbrecht

Worum geht es?

Auskunftsansprüche sind bei der Bearbeitung erbrechtlicher Mandate von zentraler Wichtigkeit, jedoch mit vielen formellen und materiellen Fragestellungen behaftet. Anhand praktischer Fälle werden diese Fragestellungen dargestellt und gelöst.

 

Was sind die Schwerpunkte?
  • Auskünfte von Behörden, Gerichten und Privaten

  • Beschaffung eines Erbscheins oder Europäischen Nachlasszeugnisses

  • Einsicht in die Nachlassakten und Betreuungsakten, ins Grundbuch sowie in die Grundakten, ins Handelsregister nebst den Handelsregisterakten

  • Prozessuale Vorlageansprüche

  • Die gesetzlich geregelten Auskunftsansprüche im Erb- und Pflichtteilsrecht

  • Der Auskunftsanspruch des Pflichtteilsberechtigten im Besonderen

  • Die Wertermittlungsansprüche im Erb- und Pflichtteilsrecht

  • Familienrechtliche Auskunftsansprüche mit Bezug zum Erbrecht

  • Die richterrechtlich entwickelten Auskunftsansprüche

  • Allgemeine zivilrechtliche Auskunftsansprüche mit Bezug zum Erbrecht

  • Die Stufenklage

  • Die Vollstreckung eines umfassenden Auskunftsurteils

Wann finden die Vorträge statt?

10:00 bis 12:45 Uhr und 14:00 bis 16:45 Uhr

Wer referiert?

Vorsitzender Richter am LG a. D., Stuttgart

Was kostet die Teilnahme?

  • 168 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 252 € Mitglieder Anwaltverein
  • 280 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Auskunftspflichten und Informationsansprüche im Erb- und Pflichtteilsrecht

Persönliche Beratung
Petra Schrinner