Einbringung von Immobilien bei Umwandlung und Gesellschaftsgründung

Wann findet das Seminar statt?

Online | Montag, 10. Oktober 2022 • 14:00 - 16:45 Uhr (2,5 Vortragsstunden)
Veranstaltungs-Nr. 61652-22

An wen richtet sich das Seminar?

Fachanwälte/-innen für Handels- und Gesellschaftsrecht, Steuerrecht und Mietrecht

Worum geht es?

Die Einbringung von Immobilie in eine Gesellschaft ist an der Schnittstelle Gesellschafts-/Miet-/Steuerrecht besonders zu prüfen. Fragen rund um die Gestaltung einer Sachgründung oder Sachkapitalerhöhung (Einzelrechtsnachfolge) als auch zur Gestaltungsalternative Umwandlung (Gesamtrechtsnachfolge) werden besprochen sowie die steuerlichen Grundzüge und Folgen der einzelnen Gestaltungsvarianten. Aus der Sicht von Vermietern/-innen oder Mietern/-innen ergeben sich zudem unterschiedliche Folgen (Haftung/Nachhaftung aus dem Mietverhältnis und/oder dem Übergang des Mietverhältnisses) sei es durch eine Einbringung im Wege der Einzelrechtsnachfolge oder Vermögensübergang im Wege der Gesamtrechtsnachfolge.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Übersicht Gestaltungsformen

  • Steuerrechtliche Grundlagen

  • Identitätswahrender Formwechsel (Gesamtrechtsnachfolge)

  • Anwachsung (Gesamtrechtsnachfolge)

  • Umwandlungsarten und Rechtsfolgen

  • Gläubigerschutz der Mietvertragsparteien

  • Schutz der Mietvertragsparteien durch AGB-Kontrolle („Stellen“ und „Aushandeln“ von AGB)

  • Fall und Lösung zur Ausgliederung

Wer referiert?

Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Steuerrecht, Bielefeld

Was kostet die Teilnahme?

  • 84 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 126 € Mitglieder Anwaltverein
  • 140 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Einbringung von Immobilien bei Umwandlung und Gesellschaftsgründung

Persönliche Beratung
Nikola Spychala