Kaufpreis (Anpassungs-)Klauseln

Wann findet das Seminar statt?

Online | Freitag, 25. November 2022 · 09:30 Uhr - 12:45 Uhr
Veranstaltungs-Nr. 61668-22

An wen richtet sich das Seminar?

Wirtschaftsberatend tätige Rechtsanwälte/-innen und insbesondere Fachanwälte/-innen für Internationales Wirtschaftsrecht sowie Mitarbeiter/-innen und Leiter/-innen von Rechtsabteilungen

Worum geht es?

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und jüngst der Krieg in der Ukraine verschärfen Lieferengpässe und führen zu beträchtlichen Preissteigerungen. Diese rücken flexible Preisgestaltungen und Preisanpassungsmechanismen in den Fokus anwaltlicher Beratung zu Kauf- und Lieferbeziehungen. In diesem Seminar erhalten Sie das Wissen, um Kaufpreisklauseln und Preisanpassungsklauseln in Rahmenlieferverträgen, Kaufverträgen und AGB zu gestalten, zu verhandeln und deren Wirksamkeit beurteilen zu können.

Was sind die Schwerpunkte?
  • Preisklauseln, Preisnebenabreden und Preisanpassungsklauseln

  • Vorgaben des AGB-Rechts für Preis- und Preisanpassungsklauseln in B2B- und B2C-Verträgen

  • Preisklauselgesetz

  • Zulässigkeit und Abgrenzung von Wertsicherungsklauseln, Leistungsvorbehaltsklauseln, Spannungsklauseln und Kostenelementeklauseln

  • Listenpreis- und Tagespreisklauseln

Wer referiert?

Foto: Dr. Sonja Ackermann
Rechtsanwältin, München

Was kostet die Teilnahme?

  • 84 € RAe/-innen bis 3 Jahre nach Zulassung/Assessoren/-innen bis 3 Jahre nach 2. Examen/Referendare/-innen
  • 126 € Mitglieder Anwaltverein
  • 140 € Nichtmitglieder

zzgl. gesetzl. USt.

Arbeitsunterlagen als Download

Kaufpreis (Anpassungs-)Klauseln

Persönliche Beratung
Nikola Spychala